ZETEL ZETEL - Ein Praktikum beim Bundestag in Berlin gab den Ausschlag: Gleich am letzten Tag seines Praktikums vor etwa zweieinhalb Jahren trat Simon Feyen in die SPD ein. Seither ist Feyen politisch aktiv in Zetel: inzwischen im Vorstand der Juso AG, im Ortsverein als Beisitzer und als Beisitzer in der Fraktion. „Als ich gefragt wurde, ob ich mir aktive Arbeit im Gemeinderat vorstellen könnte, habe ich ja gesagt“, erklärt der 21-Jährige.

Simon Feyen sieht sich vor allem als Ansprechpartner für die Jugend. Für ihn ist es wichtig, dass Jugendliche „jemanden haben, an den sie sich wenden können“, sagt er. Zu älteren Politikern bestehen seiner Meinung nach oft Hemmschwellen. Er möchte Verbindungen schaffen und die Jugendlichen ermuntern, selbst aktiv zu werden. Spezielle Ziele möchte er erst gemeinsam mit Jugendlichen entwickeln, damit sie nach Verwirklichung auch „besser angenommen werden“, so Feyen.

Feyen ist gebürtig aus Zetel. Nach seinem Abitur am Lothar-Meyer-Gymnasium, Varel, leistete er in Zetel Zivildienst in der Sozialstation, Ambulanter Pflegedienst. Bei dem gemeindeeigenen Betrieb hat er nach eigenen Angaben viel von der Gemeinde und auch der Verwaltung kennen gelernt. Zur Zeit macht er ein Duales Studium: eine Lehre als Bankkaufmann bei der Sparkasse in Wilhelmshaven verbunden mit einem Betriebswirtschaftsstudium in Hannover. In Zetel ist er jedoch weiterhin wohnhaft.

Chancen für sich bei der Kommunalwahl – Listenplatz 13 – sieht er schon. „Ich habe Hoffnung“, sagt er. „Es wäre schön, wenn es klappt“, erklärt er. „Ansonsten werde ich es weiterhin probieren.“

Anke Wöbken Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.