Zetel Ein neu gegründeter Arbeitskreis treibt die Vorbereitungen für den 333. Zeteler Markt voran. Schausteller, Vertreter der Verwaltung der Gemeinde, Ratsmitglieder und engagierte Bürger trafen sich jetzt im „Wehde-Hof“, um ganz besondere Aktionen zu der Jubiläumsveranstaltung auf die Beine zu stellen. Unter der Leitung von Marktmeister Olaf Oetken diskutierten die Versammlungsteilnehmer über ein „bunt gemischtes Programm“, das das Volksfest, das am 11. November beginnt, begleiten soll.

Heinrich Meyer präsentierte zu Beginn der Versammlung seine Gedanken: „Wir sollten auf dem Viehmarktgelände etwas machen.“ In einem Zelt könnten ganz spezielle Aktionen gezeigt werden: „Drumherum können wir etwas aufbauen, so zum Beispiel alte Wohnwagen, historische Zugmaschinen und eventuell Fahrgeschäfte.“ Im Zelt sollen zum Thema Zeitungsseiten und Fotos „von früher“ ausgestellt werden. Auch der Modellbauer Stephan Krause soll mit seinen Arbeiten in die Sonderschau einbezogen werden. Ein Gaukler soll mit einem Auftritt das Sonderprogramm komplettieren.

Olaf Oetken machte deutlich, dass sich Bürger mit Vorschlägen an der Vorbereitung beteiligen könnten. Nach wie vor sucht die Gemeinde historische Bilder, Schriftstücke und Plakate, die in die Ausstellung mit aufgenommen werden können. Interessierte können sich mit Bernd Harms unter Tel. 04453/935257 in Verbindung setzen.

August Hobbie Varel / Mitarbeiter
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.