„Die dafür geeigneten Geräte der Serie G 7000 dosieren das spezielle Pulvergranulat von Miele programmabhängig zur richtigen Zeit. Eine AutoDos-Powerdisk reicht dann circa für 20 Geschirrspülladungen“, erläutert Sascha Kannwischer vom Küchenstudio Küchentenne in Rastede. „Der Verbrauch von Pulver wird auf ein Minimum reduziert, was der Umwelt zugutekommt“, betont der Experte.

Die sogenannte PowerDisk hat einen Durchmesser von circa 15 Zentimetern. Je nach Spülprogramm gibt sie die passende Menge des von Miele entwickelten Pulvergranulats aus. Im Automatikmodus richtet sich diese nach dem Grad der Verschmutzung, der über einen Sensor ermittelt wird. Sind Tassen, Teller und Besteck nur leicht mit Essens- und Getränkeresten bedeckt, wird zum Beispiel bis zu einem Viertel weniger Pulver genutzt.

Wie viele Haushaltsgeräte ist auch die Miele-G-7000-Serie smart. „Alle diese Modelle können mit dem WLAN verbunden und aus der Ferne gestartet werden. Der Nutzer kann per Miele-App aus dem Appstore die Betriebsdaten des Gerätes ablesen“, so Sascha Kannwischer. Weitere Innovationen seien die neuen FlexLine-Körbe. „Diese für die Reinigung optimierten Vorrichtungen bestechen durch ihre gut durchdachte flexible Aufteilungsmöglichkeit“, erklärt der Verkaufsleiter der Küchentenne. „Die neue 3D-MultiFlex-Schublade ermöglicht es, noch langstieligere Gläser zu platzieren – durch die verschiebbaren Einleger im oberen Korb.“


     www.kuechen-tenne-rastede.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.