Das Stichwort lautet bei den G-7000-Backöfen von Miele Food-View. Dafür überträgt eine Kamera farbechte Bilder in HD-Qualität aus dem Garraum auf Smartphone und Tablet. Das ist insbesondere praktisch für all jene Köche, die auf Erfahrungswerte setzen und für die der Blick aufs Gargut wichtig ist.

Sollte sich herausstellen, dass der Brotlaib noch nicht die gewünschte Bräune hat, lassen sich Gar- und Backzeit oder Temperatur bequem mit dem Smartphone verändern. Und dafür muss die Köchin oder der Koch nicht einmal in der Küche sein. Ein Miele-Alleinstellungsmerkmal ist, dass bei allen Food-View-Modellen die Kamera dem Selbstreinigungsmodus des Ofens sowie Temperaturen von bis zu 440 Grad standhält.

Für ein optimales Back- und Bratergebnis setzt der Hersteller AEG auf ein ähnliches Verfahren unter dem Titel Cook-View. Die Kamera ist bei den vernetzten AEG-9000-Modellen, die bei der Technikmesse IFA präsentiert wurden, in den Backofengriff integriert. Ebenfalls installiert ist ein Kerntemperatursensor, der dafür sorgt, dass alle Speisen nur so heiß werden, wie gewünscht. Mit dieser Kombination können sich laut AEG ambitionierte Hobby-Köche ganz auf die kreativen Aspekte des Kochens konzentrieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.