BAD ZWISCHENAHN Vor der Preisverleihung war Klaus Groß noch skeptisch: „Niemals“ glaubte der Westersteder Bürgermeister, dass seine Stadt auch beim 2. Ammerländer Abnehmwettbewerb die Nase vorn haben werde.

Aber es sollte anders kommen: Mit insgesamt 308 abgespeckten Kilos waren nicht nur die Teilnehmer die Sieger, die Kreisstadt gewann auch zum zweiten Mal den von vier Apotheken gestifteten Pokal. Und noch bei der Preisverleihung zeigte Groß Ehrgeiz: „Jetzt wollen wir nächstes Jahr auch gewinnen. Dreimal ist schließlich Oldenburger Recht.“ Wiefelstede (296 kg), Edewecht (172 kg) und Bad Zwischenahn (80 kg) folgten auch diesmal auf den Plätzen.

Als der Bürgermeister zuvor als „Titelverteidiger“ bei seinem Grußwort von einer „ganz wunderbaren Aktion“ gesprochen hatte, wusste er von dem Erfolg noch nichts. „Verlierer sind einzig die Pfunde“, sah er sonst nur Gewinner: vor allem die Teilnehmer und Kindergärten.

Apothekerin Ann-Katrin Kossendey (Wiefelstede) hatte den Gästen der Preisverleihung im Alten Kurhaus mit dem offenen Brief eines Vaters an einen Süßwarenhersteller erschreckende Zahlen an die Hand gegeben. Um bei einer Sammelaktion zur Fußball-EM einen Fußball zu erhalten, müsse sein sechsjähriger Sohn 35 100 Kalorien in Form von Milchschnitten essen und würde vier Kilogramm zunehmen.

Dabei sei eine gesunde Ernährung nicht schwierig und müsse auch keinen Verzicht bedeuten, so Kossendey. Oft reiche es schon, „beim Essen der Gesundheit zu Liebe auf den normalen Menschenverstand zu hören. Wenn Sie erst die Zutatenliste lesen müssen, um zu wissen, was sie essen, lassen Sie es weg.“

Dass es mit einer vernünftigen Ernährung auch anders geht, haben die 318 Teilnehmer gezeigt. Eine von ihnen ist Beate Bograd, die in sechs Monaten (und damit nicht nur im Wettbewerb) 27 Kilogramm verloren und jede Menge Lebensqualität gewonnen hat. Offen berichtete die Neu-Bad-Zwischenahnerin von ihrem Weg aus der Fettleibigkeit. Ihr Motto: „Nicht Verzicht, sondern Ersatz.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gewonnen haben beim Abnehmwettbewerb auch die Kindergärten im Ammerland. Sie erhalten vom Sponsor Edeka die Gesamtsumme der verlorenen Kilos – 857 – in Obst. Zudem wurde je Gemeinde noch eine Gruppe ausgelost, die mit Peter Lehner, Küchenchef im Haus am Meer (der auch acht Kilo abgenommen hat), in der Küche der Kreisvolkshochschule gesund kochen darf: Vorschulgruppe Nikolai-Kindergarten Portsloge (kleines Haus), Pinguin-Gruppe des Evangelischen Kindergartens Petersfehn, Vorschulkinder Kindergarten Gristede und Vorschulkinder des Evangelischen Paulus-Kindergartens Ocholt.

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/tv

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.