OVELGöNNE OVELGÖNNE/WEW - Nach der Umstrukturierung des ehemaligen „Botterbloom“-Werkes in Strückhausen in zwei eigenständige Betriebe wurden in beiden nun die neuen Betriebsräte gewählt.

Zum Betriebsrat der Nordmilch gehören Rolf Tönjes (Vorsitzender), Reiner Wiesehahn (Stellvertreter), Stefan Wachs, Diana Malagoni, Petra Borchers (Schriftführerin), Henning Bohmann, Christine Oldag, Gerold Stolle und Burghard Sykora. Die Wahlbeteiligung lag bei 60 Prozent, wahlberechtigt waren 237 Mitarbeiter.

Nicht wieder kandidiert haben Hildegard Meyer und der langjährige Vorsitzende Helmut Diers.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tönjes war bisher stellvertretender Betriebsratsvorsitzender und ist außerdem Mitglied des Gesamtbetriebsrats des „Nordmilch“-Konzerns. Neben Tönjes waren bereits Diana Malagoni und Gerold Stolle im Betriebsrat aktiv.

Der „Nordmilch“-Betrieb produziert insbesondere Milchpulver – für den Export sowie für die industrielle Verarbeitung. Nach der Aufteilung des Strückhauser Werkes in zwei eigenständige Betriebe sei jetzt „etwas Ruhe eingekehrt“, berichtet der neue Betriebsratsvorsitzende. Die nächste Zeit werde daher zunächst dafür verwendet, die neuen Kollegen über Lehrgänge für ihre Arbeit im Betriebsrat zu schulen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.