Wittingen Der Neubau der Autobahn 39 zwischen Wolfsburg und Lüneburg wird sich positiv auf die Region auswirken. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten, das die Wolfsburg AG in Auftrag gegeben hat. In dem Gutachten wurden die Argumente untersucht, die gegen das Projekt erhoben wurden. „Es wird Gewinner, aber auch Verlierer geben“, sagte Thomas Krause, Vorstand der Wolfsburg AG am Montag bei der Präsentation der Ergebnisse, bei der auch die Landräte der betroffenen Kreise dabei waren.

Kritiker hatten bezweifelt, dass sich ein positiver Effekt auf Wirtschaft und Arbeitsmarkt ergeben werde. Außerdem hatten sie gegen die Zerstörung der Landschaft protestiert. „Auch der Ausbau der Bundesstraße 4 würde zu einer Zerschneidung der Landschaft führen“, sagte Krause mit Blick auf eine Alternative zum Autobahn-Neubau.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.