RASTEDE Nicht nur die „Oldenburger“ sind willkommen. Der Verein ist offen für alle Pferderassen.

von wolfgang müller RASTEDE - „Interessengemeinschaft Ammerländer Zucht und Sportpferde“ nennt sich der Verein, der jetzt gegründet werden soll. Bei Dietrich Thoms auf Gut Buttel trafen sich Interessierte, um die Ziele des Vereins zu erörtern. „Die Rassenvielfalt der Pferde soll im Vordergrund stehen“, hieß es. Und so sind Züchter von Oldenburgern ebenso willkommen wie die von Hannoveranern, Trakehnern, Holsteiner oder Brandenburgern.

Vorträge und Lehrgänge sind geplant, bereits jetzt laufen Vorgespräche für eine Fohlenschau im nächsten Jahr, voraussichtlich am 29. Juli im Rasteder Schlosspark. Anfang Oktober soll zum ersten Kennenlernen ein kleiner Frühschoppen stattfinden, hier gibt es auch weitere Informationen. Gerade dem Erfahrungsaustausch untereinander soll der Verein dienen.

Wer Interesse an der Gemeinschaft hat, kann sich an Peter Baade, 04403/64210, Uwe Haalboom unter 04405/7913, Reinhard Speckels, 04403/4135, oder Dietrich Thoms unter 04402/3776 wenden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Begonnen hatte die Zusammenkunft auf Gut Buttel mit einer Besichtigung der Pferde und Informationen über die Zuchtziele des Oldenburger Züchters sowie über die Fütterungstechnik.

Für die Pflege der Weiden gehört zum Betrieb noch eine Mutterkuhhaltung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.