Hannover /Aurich Niedersachsen plant nach Informationen der „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (HAZ) offenbar, weitere Gefängnisse zu schließen. Auf der Streichliste stünden die Anstalten Salinenmoor (Kreis Celle), Braunschweig und Aurich, berichtete die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ am Sonnabend. Hintergrund seien Überkapazitäten, da die Zahl der Gefangenen seit Jahren kontinuierlich schrumpfe. Auf 6565 Haftplätze für Männer und Frauen in Niedersachsen kämen in etwa 5000 Gefangene. Ein Sprecher von Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) erklärte, es gebe Überlegungen zur Neuordnung der Vollzugslandkarte einschließlich möglicher Schließungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über Standorte wolle sich das Ministerium erst äußern, wenn die Mitarbeiter in den betroffenen Einrichtungen informiert seien. Nach Angaben des CDU-Abgeordneten Thomas Adasch aus Celle ist laut HAZ in der Justizvollzugsanstalt Salinenmoor für Dienstag eine Personalversammlung anberaumt. Dort wären 120 Mitarbeiter von einer Schließung betroffen. Die schwarz-gelbe Vorgängerregierung hatte bereits mehrere, vor allem kleinere Gefängnisse, wie unter anderen Stade, geschlossen. Vor knapp einem Jahr wurde in Bremervörde eine neue Justizvollzugsanstalt mit 300 Haftplätzen eröffnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.