Neuenburg Rund ums Neuenburger Schloss (Zetel/Landkreis Friesland) findet seit 40 Jahren einer der atmosphärischsten Weihnachtsmärkte der Region statt: Vereine und Gruppen aus Neuenburg verwandeln die Fläche rund um Rauchkate und Friesenscheune Jahr für Jahr in ein leuchtendes Weihnachtsdorf, in dem es nach Glühwein und gebrannten Mandeln duftet. Im vergangenen Jahr fiel der Neeborger Wiehnachtsmarkt der Corona-Pandemie zum Opfer. Doch jetzt soll er wieder stattfinden. Das geht allerdings nur unter einer Bedingung: Für Besucher gilt die 2G-Regel. Nur Geimpfte und Genesene dürfen das Marktgelände betreten.

Wichtiges Standbein

Der Markt findet am dritten Adventswochenende, 11. und 12. Dezember, samstags und sonntags von 15 bis 19 Uhr statt.

Für die Vereine sei es wichtig, dass der Wiehnachtsmarkt wieder stattfindet, teilt Arnim Penning, Vorsitzender des Gewerbevereins Neuenburg, mit. Für sie sei der Markt am dritten Adventswochenende „eine ganz wichtige Verbindung, ein echter Knotenpunkt“. „Hier entsteht das, worum uns Neuenburger viele beneiden: Eine echte Gemeinschaft, die das ganze Dorf vereint und stärkt. Gemeinsam stellt man richtig was auf die Beine und das fühlt sich gut an und schweißt ungeheuer zusammen.“ Der Ort brauche den Wiehnachtsmarkt, um die Gemeinschaft aufrecht zu erhalten.

Lesen Sie auch:
Neues Orga-Team beim Wiehnachtsmarkt
Neeborger Wiehnachtsmarkt
Neues Orga-Team beim Wiehnachtsmarkt

Auch für jeden einzelnen Verein sei der Weihnachtsmarkt ein wichtiges Standbein. „Durch Corona ist die Vereinsarbeit teilweise zum Erliegen gekommen und viele Vereine haben mit schwindenden Mitgliederzahlen zu kämpfen“, sagt Arnim Penning. Der Weihnachtsmarkt soll den Vereinen helfen, wieder auf die Beine zu kommen – auch finanziell. „Es hat für uns höchste Priorität, dass der Markt stattfindet“, sagt Arnim Penning. Deswegen gehe der Gewerbeverein als Veranstalter auch den Kompromiss ein, den Markt unter der 2G-Regel zu veranstalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kaum Einschränkungen

Denn nur so könne gewährleistet werden, dass die aufwendigen Vorbereitungen nicht ins Leere laufen und der Markt unabhängig von der Corona-Entwicklung stattfinden kann. Außerdem gibt es für die Besucher des Weihnachtsmarktes mit 2G kaum Einschränkungen: Sie müssen weder einen Mindestabstand einhalten, noch eine Maske tragen.

Sandra Binkenstein Redakteurin / Redaktion Varel
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.