WüSTING „Wo kann ich Gas geben?“, fragt Renke seinen Vater. Der Sechsjährige aus Osterseefeld sitzt auf einem nagelneuen Hoflader und bewegt die Schalthebel. Der Junge aus der Gemeinde Stadland war eines von unzähligen Kindern, die sich am Wochenende auf der Agrar- und Freizeitmesse „Landtage Nord“ in Wüsting für landwirtschaftliche Maschinen begeisterten. Renkes Vater Rainer Padeken gehörte als Landwirt zu denen, die aus beruflichem Interesse die Messe besuchten. Aber auch Laien kamen auf ihre Kosten: Dafür sorgte das Rahmenprogramm mit Pferdeshows, Championaten, Schafschauen, Ritterspielen und Angeboten zur Kinderanimation.

Organisator Helmut Urban hofft, dass sich die Besucherzahl der Messe, die am Freitag begonnen hatte und an diesem Montag von 9 bis 18 Uhr fortgesetzt wird, erneut bei 65 000 einpendeln wird. Danach hatte es am Sonnabend noch nicht ausgesehen. „Wir hatten seit Freitagnachmittag 36 Stunden ununterbrochen Regen“, stöhnte Urban. Der Messe-Macher ließ sich davon jedoch nicht unterkriegen. Zwar mussten am Sonnabend der Showabend und am Sonntag Wettbewerbe der Nachwuchsreiter aus Sicherheitsgründen abgesagt werden, dennoch gelang es Urbans Team, das 13 Hektar große Gelände wieder herzurichten. Matschige Bereiche wurden bis zum Sonntagmorgen mit großen Mengen an Stroh und Schreddermaterial trocken gelegt. Um das durch die enormen Regenmengen ebenfalls in Mitleidenschaft gezogene Parkplatz-Areal zu entlasten, wurde noch am Abend ein Park & Ride-Service eingerichtet: Kurzfristig georderte Busse beförderten auswärtige Besucher am Sonntag von den Parkplätzen des Möbelhauses Ikea und der Bäko

Weser-Ems zum Ausstellungsgelände.

Die Mühen haben sich gelohnt: Allein am Sonntag, so schätzt Urban, kamen rund 30 000 Menschen zur Messe.

Das Programm wird an diesem Montag von

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

9 bis 18 Uhr

fortgesetzt

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.