Im Nordwesten Laufend erreichen uns neue Nachrichten zur Ausbreitung des Coronavirus. Da ist es gar nicht so einfach, den Überblick zu behalten. Damit Sie, liebe Leserinnen und Leser, auf dem Stand der Dinge bleiben, fasst unsere Redaktion nun jeden Abend die wichtigsten Nachrichten vom Tage für Sie zusammen.

Das sind die wichtigsten überregionalen Nachrichten rund um das Coronavirus:

Der Bundesrat hat das umfassende Hilfspaket gegen die Corona-Krise beschlossen. Es enthält Maßnahmen zur Rettung von Arbeitsplätzen und Unternehmen, zur Unterstützung von Krankenhäusern sowie zur Sicherung von Lebensunterhalt und Wohnung der Bürger.

Lesen Sie hier mehr zum Hilfspaket des Bundes

 In Deutschland sind bislang mehr als 43.700 Infektionen registriert, es gibt mehr als 270 Tote. In Niedersachsen gibt es derzeit 3175 laborbestätigte Covid-19-Fälle . Das ist ein Anstieg um 449 Fälle im Vergleich zum Vortag. 11 Menschen, die mit dem Virus infiziert waren, sind verstorben.

 Die USA haben inzwischen mehr bekannte Coronavirus-Infektionen als jedes andere Land der Welt. In den Vereinigten Staaten gab es bis Freitagfrüh mehr als 85.900 bekannte Infektionen, in China mehr als 81.700 und in Italien mehr als 80.500, wie aus einer Übersicht der Johns-Hopkins-Universität hervorgeht.

Lesen Sie auch:
Rechtsextreme nutzen Corona-Proteste für sich
Liveblog Zum Coronavirus
Rechtsextreme nutzen Corona-Proteste für sich

Der britische Premierminister Boris Johnson ist positiv auf das neue Coronavirus getestet worden. Der Test sei erfolgt, nachdem er leichte Symptome gezeigt habe, berichtete sein Büro am Freitag. Er isoliere sich von der Außenwelt und werde die Reaktion des Landes auf die Pandemie weiter leiten.

Und das sind die wichtigsten regionalen Nachrichten vom Freitag:

 Die Abschlussprüfungen an Niedersachsens Schulen werden wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Die Abiturklausuren werden vom 11. Mai an geschrieben und damit rund drei Wochen später als geplant, wie Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD) am Freitag in Hannover bekanntgab. Die Abschlussarbeiten der 9. und 10. Klassen an Haupt-, Real- und Förderschulen beginnen am 20. Mai.

 Die öffentlichen Parkplätze in Dangast werden schon an diesem Freitagnachmittag zugemacht. So will die Verwaltung Menschen aus der Region vom Besuch des Nordseebads abhalten. Außerdem werden nun auch die öffentlichen Toiletten geschlossen.

Lesen Sie auch:
Parkplätze machen schon Freitagnachmittag zu
Nordseebad Dangast
Parkplätze machen schon Freitagnachmittag zu
Lesen Sie auch:
Zwischenahner Geschäfte bleiben sonntags geschlossen
Einzelhändler Verzichten Freiwillig
Zwischenahner Geschäfte bleiben sonntags geschlossen

Die Geschäfte in Bad Zwischenahn bleiben auch in den kommenden Wochen an den Sonntagen bis zum 19. April geschlossen, um einen Ansturm auf den Kurort und eine Verbreitung des Coronavirus zu vermeiden.

 Wie alle Industrie- und Handelskammern in Deutschland verschiebt die Oldenburgische IHK ihre für April und auch Mai geplanten schriftlichen Ausbildungsprüfungen. Hiervon sind rund 4000 Auszubildende im Oldenburger Land betroffen.

 Die Oldenburger UN-Simulation „Olmun“ mit hunderten Teilnehmern aus Deutschland und der Welt findet wegen der Corona-Krise in diesem Jahr nicht statt. Sie war für den 23. bis 26. Juni geplant.

Lesen Sie auch:
UN-Simulation Olmun   im Juni abgesagt
Coronavirus-Krise In Oldenburg
UN-Simulation Olmun im Juni abgesagt

 Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil hat in der Debatte um mögliche Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen Besonnenheit angemahnt. Diese Diskussion komme „zu früh“, sagte der SPD-Politiker am Freitag im ZDF-„Morgenmagazin“.

Nordwest-Liveblog: Lesen Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in der Region

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.