JADERBERG Nicht ganz reibungslos verlief die Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes Jaderberg des Sozialverbandes Deutschland (SoVD). Denn zunächst fand sich kein Nachfolger für die bisherige 1. Vorsitzende Henriette Ihmels. Sowohl Henriette Ihmels als auch Kassierer Herbert von Lienen hatten angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen für eine Neuwahl nicht wieder zur Verfügung zu stehen.

Da es zunächst Probleme gab um die Neubesetzung des Vorstandes, stand auch eine Angliederung der 56 Mitglieder zählenden Ortsgruppe Jaderberg an die Ortsgruppe Schwei im Gespräch, was die Jaderberger aber nicht wollten, wie in der regen Diskussion recht deutlich wurde. Heinz Sandersfeld stellte sich schließlich zur Verfügung und wurde einstimmig für die nächsten zwei Jahre zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Heinz Ihmels (neu) und Magda Buntkiel (bisherige 2. Vorsitzende) wurden gleichberechtigte 2. Vorsitzende. Die weiteren Ämter übernehmen Friedrich Buntkiel (Schatzmeister), Hinrich und Edeltraud Bolting (Schriftführer), Helmut Wefer (Beisitzer), Inge Schmidt (Frauensprecherin) sowie Heinrich Decker, Ursel Decker und Rita Sisenop (Kassenrevisoren).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zuvor hatte die Sitzung mit einer gemütlichen Kaffeetafel begonnen. Vor den Neuwahlen hatten noch die Regularien wie die Entlastung des Vorstandes und dem Bericht des Kassierers Herbert von Lienen angestanden.

Der Kreisverbandsvorsitzende Helmut Schlottke, der den Jaderbergern seinen Dank zollte für die geleistete Arbeit, referierte über aktuelle sozialpolitische Themen, vor allem über die aktuellen Veränderungen im Gesundheitswesen und informierte auch über die Verbandsarbeit. Eine Diskussion schloss sich an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.