+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
„Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten“ in Berlin fällt erneut aus

OLDENBURG /BREMEN OLDENBURG/BREMEN/LS - Der Fahrgastbeirat des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) lehnt Fensterflächenwerbung an Bussen und Straßenbahnen ab. Er appelliert daher an den VBN und den Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, auf die Verkehrsbetriebe mit dem Ziel einzuwirken, diese Form von Werbung zu unterlassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bestehende Werbeverträge sollten nicht verlängert und keine neuen abgeschlossen werden. Werbung über Fensterflächen behindert nach Auffassung des VBN-Beiratssprechers Wilfried Jankowski (Oldenburg) die Sicht der Fahrgäste. Von außen seien Fahrgäste zudem nicht wahrnehmbar. Neben den subjektiven Bedenken werde der Fahrkomfort, zu dem auch die freie Sicht auf die Umgebung gehört, objektiv durch beklebte Fenster gemindert. Die Aussicht durch viele kleine Punkte sowie die zusätzliche durchsichtige Folie auf dem Fensterglas reduzierten Helligkeit und Schärfe. Das Lesen von Schriften und die Wahrnehmung der Umgebung würden erschwert. „Es ist daher kaum verwunderlich“, so Jankowski, „dass Fahrgäste Plätze an unbeklebten Stellen bevorzugen.“

Moderne attraktive Fahrzeuge seien eine wichtige Voraussetzung, um Kunden beim Öffentlichen Personennahverkehr zu halten und neu zu gewinnen. Gestaltung und Funktion der Fahrzeuge dürfe nicht durch zu viel Werbung entwertet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.