NEUENHUNTORF Die schweren Geräte ziehen ab, der Deich gehört wieder den Schafen.

Die Bergung des bei Neuenhuntorf havarierten Binnenschiffs „Janine“ ist geglückt. Um 3.40 Uhr bei Hochwasser zog ein Schlepper das Schiff wieder in die Fahrrinne. Eine Spezialfirma aus den Niederlanden war mit Schwimmkran „Triton“ und einem Arbeitsponton vor Ort.

Über eine Woche lang hatte das havarierte Binnenschiff die Hunte blockiert. Am Mittwoch wurde es nach Oldenburg gebracht. Dort liegt es an der Schleuse.

Auch ein Ruderblatt, was bei der Bergung verloren gegangen war, wurde vom Schwimmgreifer „Harriersand“ aus dem Fluss gefischt. Nachdem auch die Böschungen wieder instand gesetzt wurden, wird die Hunte voraussichtlich am heutigen Donnerstag wieder für die Schifffahrt freigegeben. Das teilte das Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen mit. Vor der Freigabe wird die Fahrrinne auf mögliche weitere Hindernisse untersucht.

In Oldenburg wird die „Janine“ in den nächsten Tagen von Sachverständigen untersucht, die über das weitere Verfahren mit dem Schiff entschieden. Der Versicherer legt fest, ob es repariert wird. Wenn ja, wird der Auftrag ausgeschrieben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das THW war am Mittwoch in Neuenhuntorf vor Ort, um die vorsorglich ausgelegten Ölsperren wieder einzuholen. Schadstoffe sind nach bisherigen Angaben durch die Havarie nicht in die Umgebung gelangt.

100 000 Euro kostete die Bergung des gesunkenen Binnenschiffs nach Angaben des Geschäftsführers der Spezialfirma aus den Niederlanden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.