Bremen Als Ehrengast der 476. Schaffermahlzeit wird Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) im Februar in Bremen erwartet. Dies teilte die Stiftung Haus Seefahrt am Dienstag mit. Als kleinstes Bundesland mit einer starken Wirtschaft und besonderen Traditionen freue sich Bremen sehr, mit dem Bundesminister für Wirtschaft und Energie eine hochrangige Persönlichkeit aus der aktuellen Regierung als Ehrengast begrüßen zu dürfen, sagte der 2. Schaffer Bülent Uzuner. Bei der traditionellen Veranstaltung am 14. Februar versammeln sich rund 100 kaufmännische und rund 100 seemännische Mitglieder der Stiftung Haus Seefahrt sowie etwa 100 auswärtige Gäste aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Verwaltung. Seit 2015 sind auch Damen als Gäste zugelassen. Drei regelmäßig wechselnde kaufmännische Mitglieder der 1545 gegründeten Stiftung, die Schaffer, organisieren und bezahlen das Essen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Während der Mahlzeit werden Spenden für den Fortbestand der Stiftung Haus Seefahrt gesammelt. Sie unterstützt in Not geratene Seeleute und ihre Hinterbliebenen und fördert Nautik-Studierende.

Die Schaffermahlzeit in Bremen ist nach eigenen Angaben das älteste, sich alljährlich wiederholende Brudermahl der Welt. Ursprünglich war die Schaffermahlzeit ein Abschiedsessen, bei dem die Kaufleute und Reeder am Ende des Winters mit ihren Kapitänen zusammen, bevor die Schiffe wieder in See stechen konnten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.