NEERSTEDT NEERSTEDT - Zum „Tag des offenen Hofes“ strömten gestern Zehntausende in ausgesuchte landwirtschaftliche Betriebe der Region. Bei der zentralen Veranstaltung für Niedersachsen in Neerstedt (Dötlingen, Landkreis Oldenburg) rief Landwirtschaftsminister Hans-Heinrich Ehlen (CDU) die Agrarbetriebe dazu auf, stärker mit der Marke „Made in Germany“ zu wuchern. Nach wie vor habe die deutsche Ernährungswirtschaft einen guten Ruf und genieße weltweites Vertrauen, so Ehlen, der gemeinsam mit seiner Frau Monika nach Neerstedt gekommen war. Niedersachsen als größtes Agrarland in Deutschland habe ein Interesse daran, dass dieser hohe Standard gehalten werden.

Ehlen wie auch Landvolk-Präsident Werner Hilse erklärten, die Verbraucher hätten ein Anrecht auf größtmögliche Transparenz bei der Lebensmittel-Produktion. Landesweit besuchten 500 000 Menschen die Betriebe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Neerstedt hatten entlang der Dorfstraße vier Betriebe den „Tag des offenen Hofes“ maßgeblich gestaltet. So infomierte Gernot Kuhlmann über die Putenmast. Die Branche habe sich noch nicht durch den Rückschlag der Vogelgrippe erholt, sagte er. In Neerstedt war kein Federvieh im Freien zur Schau gestellt worden. H. Georg Goedecke, Geschäftsführer des Naturfaser-Verarbeitungsbetrieb Nafgo, wies auf den hohen Stellenwert der Nadelfilz-Herstellung, unter anderem für die Automobil-Industrie, hin. Außerdem präsentierten sich das Lohnunternehmen Johann Kuhlmann und der Familienbetrieb Haske.

15 Prozent der Arbeitsplätze in Dötlingen stellt unmittelbar die Landwirtschaft. Das ist ein Spitzenwert für Niedersachsen, erklärte Bürgermeister Heino Pauka.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.