Essen Die Hugo Vogelsang Maschinenbau GmbH, einer der großen Anlagenbauer im Oldenburger Land, hat 2014 einen kräftigen Wachstumsschritt gemacht: Der konsolidierte Umsatz des Unternehmens aus Essen (Kreis Cloppenburg) und seiner diversen Tochterunternehmen wuchs um rund 15 Prozent auf 85 Millionen Euro.

2014 sei „ein sehr gutes Jahr“ gewesen, bilanzierte geschäftsführender Gesellschafter Harald Vogelsang. Das Unternehmen habe sich zugleich „in allen Bereichen weiterentwickelt“.

Vogelsang gehört mit rund 20 Standorten im Ausland zu den „Global Playern“der Region. Rund 60 Prozent des Umsatzes werden bereits im Ausland erzielt. 2014 kam eine Niederlassung in Österreich hinzu.

Zugleich wurde die zentrale in Essen/Oldenburg gestärkt, mit einer 4500 Quadratmeter großen Halle mit Produktionsfläche auf zwei Etagen. Hinzu kommen gut 2200 Quadratmeter zusätzliche Bürofläche und Sozialräume. Zudem wurde der Platz für Service und Reparatur erweitert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vogelsang ist breit aufgestellt. Zu den Produkten zählen Pumpentechnologie, Vakuum- und Zerkleinerungstechnik und Agrarausrüstungen. 2014 gab es einige Innovationen in der Gülletechnologie. Firmenchef Harald Vogelsang hatte erst kürzlich bei einem Besuch des niedersächsischen Handwerks mit zahlreichen Landtagsabgeordneten deutlich gemacht, dass es ihm bei der Firmenstrategie neben der systematischen Entwicklung von Auslandsmärkten immer wieder um Innovationen geht und nicht um Nachbau von im Prinzip vorhandener Ausrüstungen.

Das Konzept geht auf. Die Mitarbeiterzahl stieg auch 2014 – weltweit von 620 auf 650, darunter 67 Azubis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.