London /Brüssel /Köln Der Reiseveranstalter Thomas Cook gibt sein Fluggeschäft in Belgien an den Lufthansa-Konzern ab. Zwei der insgesamt fünf Flugzeuge sowie 160 Piloten und Flugbegleiter von Thomas Cook Airlines Belgium sollen künftig für die Lufthansa-Tochter Brussels Airlines fliegen, wie der Reiseveranstalter am Donnerstag mitteilte. Brussels Airlines selbst wandert künftig unter das Dach der Lufthansa-Billigmarke Eurowings. Thomas Cook will seine belgischen Kunden künftig mit Brussels und Eurowings in den Urlaub schicken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die restlichen drei Flugzeuge von Thomas Cook Airlines Belgium will der Reiseveranstalter künftig bei seinen Fluglinien in anderen Ländern einsetzen, zu denen auch der deutsche Ferienflieger Condor gehört. Eine Trennung von Condor hat Thomas-Cook-Chef Peter Fankhauser erst in dieser Woche ausgeschlossen. Allerdings läuft auch bei Condor ein Sparprogramm. Bei der belgischen Tochter fallen nun 40 Jobs am Boden weg. Die belgischen Behörden müssen dem Deal noch zustimmen. Auch mit den Arbeitnehmerseite soll es noch Gespräche geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.