Celle /Oldenburg Großer Tag für das oldenburgische Handwerk und seine Nachwuchskräfte: Gleich 15 Auszubildende des Abschlussjahrgangs 2015 glänzten auf Landesebene – und errangen im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2015 den ersten Platz in ihrem Beruf. Für den Bezirk der Handwerkskammer (HWK) Oldenburg kamen zudem noch fünf zweite und vier dritte Plätze hinzu, teilte die Kammer am Dienstag mit.

„Das ist ein überragendes Ergebnis. Der Oldenburger Bezirk ist niedersachsenweit der erfolgreichste“, sagte Kammerpräsident Manfred Kurmann bei der Siegerehrung in Celle. „Die Gesellinnen und Gesellen haben sehr gute Leistungen abgerufen und werden nun in ihren Betrieben als Vorbilder für kommende Ausbildungsgenerationen gelten.“ Kurmann ist sich sicher, dass sie zudem als „Botschafter“ positiven Einfluss auf Jugendliche haben, die sich für ihre berufliche Laufbahn noch nicht konkret entschieden haben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Niedersächsische Handwerkstag (Präsident: Karl-Heinz Bley aus Garrel) hatte unter dem Motto „Leidenschaft ist das beste Werkzeug“ zu der Landessiegerehrung eingeladen. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ehrte mit den Handwerksvertretern insgesamt 70 junge Frauen und Männer. „Sie haben Ihre Leidenschaft ausgelebt und gesiegt. Sie lieben und leben Ihr Handwerk und sind damit bestens gerüstet für Ihre berufliche Zukunft“, sagte Weil. Einen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend gibt es seit 1951. Alle in Celle Platzierten hatten sich zuvor auf Kammerebene als Beste ihres Prüfungsjahrgangs mit ihren Gesellenstücken und Arbeitsproben qualifiziert. Die erstplatzierten Gesellen haben sich mit ihrem Landessieg für die Teilnahme am Bundeswettbewerb qualifiziert. Die Ehrung der Bundessieger ist am 5. Dezember.

Losglück hatte Landessieger Arthur Baier (Saterland) in Celle bei einer Stipendienvergabe: Der Klempner gewann eine von zwei Sprachreisen (1000 Euro), gestiftet vom Carl-Duisberg-Förderkreis.

Die 15 Landessieger aus dem Oldenburger Land auf einen Blick

Bürokauffrau Lena Engelmann aus Cloppenburg, Betrieb: August Bruns Landmaschinen GmbH, Cloppenburg

Elektroniker in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik: Martin Schulz aus Goldenstedt (Warnking Elektrotechnik GmbH, Vechta)

Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Bäckerei: Merle Wenzlaff aus Bockhorn (Müller & Egerer Bäckerei und Konditorei GmbH, Zetel) Fahrzeuglackierer Dennis Hoffmann aus Hannover, (Marco Middendorf, Vechta)

Feinwerkmechanikerin in der Fachrichtung Maschinenbau Stefanie Köhrmann aus Hude (Aljo-Aluminium-Bau Jonuscheit GmbH, Berne)

Goldschmiedin Lena Ahrenholtz aus Westerstede (Kunke GmbH, Wiefelstede)

Klempner Arthur Baier aus Saterland (Bauklempnerei Clemens Neumeister jun. GmbH, Garrel) Malerin und Lackiererin Angelique Franke aus Harpstedt (Sprint Sanierung GmbH, Delmenhorst) Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik der Fachrichtung Vulkanisationstechnik Jann-Eike Büsing aus Westerstede (Christoph Reil, Westerstede)

Metallbauer in der Fachrichtung Nutzfahrzeugbau Gerhard Rempe aus Beverbruch (Schütte Fahrzeugbau GmbH, Wardenburg)

Sattler in der Fachrichtung Fahrzeugsattlerei Jascha Meyer aus Petersfehn (Dirk Mönnich, Oldenburg)

Schilder- und Lichtreklameherstellerin Jennifer Trumme aus Holdorf (Dato Media UG haftungsbeschränkt, Lohne)

Systemelektroniker Christoph Stahmer aus Oldenburg (Kurt Jähnig GmbH & Co., Oldenburg)

Tischler Sven-Raphael Raker aus Garrel (Raker Tischlerei GmbH, Garrel)

Uhrmacherin Hannah Hartwig aus Oldenburg (Kunke GmbH Wiefelstede)

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.