Oldenburg Wirtschaftsauszeichnung für einen Wissenschaftler: Der Hörforscher Prof. Dr. Dr. Birger Kollmeier ist am Donnerstag unter lang anhaltendem Applaus im Oldenburger Horst-Janssen-Museum mit dem „Oldenburger Wirtschaftspreis – Im Gedenken an Dr. Hubert Forch“ ausgezeichnet worden.

„Die Oldenburger Hörforschung ist eine Erfolgsgeschichte, an der Sie maßgeblich mitgeschrieben haben“, würdigte Prof. Dr. Heinz-W. Appelhoff, Vorsitzender des Vorstandes der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg „Der Kleine Kreis“, den Physiker und Mediziner, Hochschullehrer am Department für Medizinische Physik und Akustik der Universität Oldenburg und wissenschaftlichen Leiter des Hörzentrums Oldenburg. Kollmeier, der 2012 den Deutschen Zukunftspreis gewonnen hatte, und die Hörforscher seien ein „Glücksfall für die Region“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lutz Stratmann, Minister a.D. und Geschäftsführer der Demografieagentur für die niedersächsische Wirtschaft, hob in seiner Laudatio die Verdienste von Kollmeier um den Wissenschaftsstandort Oldenburg hervor. „Exzellente Persönlichkeiten in Wissenschaft und Forschung sind der Schlüssel zum Erfolg“, sagte er. Kollmeier habe mit seinem Team gezeigt, dass man mit fundierten Forschungsergebnissen Wertschöpfungsketten auslösen könne.

Besonders betonte Stratmann die Erfolge der Hörforscher um Kollmeier bei der Exzellenzinitiative und das Exzellenzcluster „Hearing4All“: „Damit sind die Oldenburger Forscher nun auch offiziell in der Champions League.“ Zugleich hätten Kollmeiers Vorarbeiten wesentlich dazu beigetragen, dass die European Medical School habe Realität werden können.

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.