Oldenburg /Westerstede /Jade Das backende Handwerk ist seit Jahren in einem tiefen Strukturwandel. Vor diesem Hintergrund rücken die verbliebenen Betriebe enger zusammen. Konkret haben sich nun die Bäckerinnungen Ammerland, Jade und Oldenburg bei einer Sitzung in der Bäko Weser-Ems Mitte zur neuen Bäcker-Innung Oldenburger Land zusammengeschlossen, teilte Holger Ukena (zugleich Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Ammerland) als neuer Innungs-Geschäftsführer mit.

Der neuen Innung gehören 34 Handwerksbäcker aus den Landkreisen Ammerland, Friesland und Oldenburg mit den Gemeinden Großenkneten, Hatten, Hude und Wardenburg sowie den Städten Oldenburg und Wilhelmshaven an. Zum ersten Obermeister der neuen, schlagkräftigeren Organisation wurde Stephan Siemens (bisher Innung Jade) gewählt.

Die scheidenden Innungsobermeister Matthias Dannemann (Innung Oldenburg) und Frank von Aschwege (Ammerland) dankten ihren Kreishandwerkerschaften für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit. Beide wurden zu Ehren-Obermeistern der neuen Bäcker-Innung Oldenburger Land gewählt.

Sitz der neuen Innung ist die Kreishandwerkerschaft Ammerland in Westerstede. Man zähle zu den größeren Bäckerei-Innungen in Niedersachsen, hieß es weiter. Die neue Innung unterhält eine der größeren und moderneren Lehrbäckereien in Deutschland. Diese solle, so Obermeister Stephan Siemens, mehr als bisher in die Arbeit mit eingebunden werden. Zudem wurden neue Wege in der Innungskommunikation angekündigt. Im Zeitalter der Digitalisierung würden sich hier ganz neue Möglichkeiten für Beteiligung und Meinungsbildung ergeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu stellvertretenden Obermeistern der neuen Innung wurden Stefan Tönnies für den früheren Bezirk der Bäcker-Innung Oldenburg und Jörg Ripken für den früheren Bezirk der Innung Ammerland gewählt. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden Axel Kempe, Stefan Bittner und Detlef Stührenberg gewählt. Die Mitglieder der neuen Prüfungsausschüsse in den Ausbildungsberufen Bäcker/in und Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk Schwerpunkt Bäckerei/Konditorei werden auf der kommenden Innungsversammlung im Frühjahr 2019 gewählt.

Frank von Aschwege erhielt für seine Verdienste aus den Händen von Kreishandwerksmeister Andreas Speckmann (Kreishandwerkerschaft Ammerland) den Silbernen Meisterbrief der Handwerkskammer Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.