Oldenburg Der stationäre, örtlich verankerte Einzelhandel hat es nicht gerade einfach. Da ist die Online-Konkurrenz der Internet-Riesen, und dann kam auch noch die Corona-Pandemie hinzu. Nun gibt es einen neuartigen Service, der zwei Dinge gleichzeitig ermöglicht: Als Konsument seine Schnäppchen zu machen und zugleich den bewährten Einzelhandel vor Ort zu stärken: Das neue Portal www.nordwest-deals.de der Nordwest Mediengruppe (Oldenburg), zu der auch die NWZ gehört, ist am Start. Bereits zum Auftakt findet man eine bunte Palette von Angeboten.

Was wird geboten?

Das neuartige Prinzip ist so: Partner aus Handel, Gastronomie und weiteren Dienstleistungen in der Region stellen ihre befristeten Angebote („Deals“) bei der Plattform ein: ein Sonderangebot, einen Rabatt oder einen Coupon etwa. Dies ist jeweils auf sieben Tage befristet, mit Verlängerbarkeit auf 14 Tage. Verbraucherinnen und Verbraucher sichern sich per Smartphone oder anderen Geräten den „Deal“ per Klick.

Inwiefern stärkt das die lokalen Akteure? „Man löst die Deals dann stationär, beim Einzelhändler oder anderen Dienstleistern, ein“, erläutert Markus Djürken, der das Projekt mit einem Team bei der Nordwest Mediengruppe vorantreibt. Das sei doch „cool“: Man sende bei diesem Konzept „ein Signal in Richtung Händler: Die Kunden kommen in den Laden.“ Dann bekommen sie das Schnäppchen direkt ausgehändigt.

Von den möglichen Deals erfahren Verbraucherinnen und Verbraucher über die Smartphone-App oder die mobile Webseite (www.nordwest-deals.de). „Da kann man sich regelmäßig oder etwa gezielt im Vorfeld einer Einkaufstour informieren: Wo gibt es interessante Deals?“, erläutert Djürken. Zusätzlich gebe es regelmäßige „Push“-Nachrichten auf das Smartphone – wenn von Händlern, Gastronomen und anderen Partnern ganz neue Angebote eingestellt wurden oder die App-Nutzer gerade in der Nähe sind.

Zum Einlösen vor Ort muss man dann sein Smartphone mit eingeschalteter Ortungsfunktion dabei haben.

Es sei schon „stark“, wie lokale Geschäftsleute bei „Nordwest-Deals“ unterstützt würden, sagt Dennis Miller. Seine Firma Regio Deals GmbH aus Loxstedt bei Bremerhaven hat mit dem Konzept bereits Erfahrungen in Cuxhaven gemacht. Sie ist der Partner der Nordwest Mediengruppe bei dem Projekt. Händler, Gastronomen und andere könnten die Plattform zum Start 75 Tage kostenlos und unverbindlich ausprobieren, lobt Miller, und das bei einem „potenziell sehr großen Marktgebiet“.

„Die NWZ feiert ihr 75-jähriges Bestehen – für jedes Jahr haben wir einen kostenlosen Nutzungstag ermöglicht“, erläutert Markus Djürken. Ganz wichtig: Das Einstellen neuer „Deals“ oder Veränderungen seien mit minimalem Zeitaufwand möglich, quasi in Minuten. Die Technik der Werbe-Plattform sei für Nutzer und Geschäftspartner einfach, man benötige keine speziellen digitalen Kenntnisse.

Sichtbarkeit herstellen

„Mit geringem Aufwand erhöht man seine digitale Sichtbarkeit, die Aufmerksamkeit bei Konsumenten erheblich“, erklärt Projektpartner Miller zum Potenzial von „nordwest-deals“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nun geht es darum, schnell „viele Angebote und viele Nutzer zusammenzubringen“, so Markus Djürken. Erklär-Videos gibt es unter


     www.nordwest-deals.de/fuer-partner 
Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.