Oldenburg Eine Öffnung der Busspuren für Autos und Elektro-Tretroller lehnt die Stadt Oldenburg ab. „Busspuren müssen unbedingt für den öffentlichen Personennahverkehr freibleiben“, teilte die Pressestelle der Stadt Oldenburg auf Anfrage der NWZ mit.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatte am Donnerstag einen Entwurf für die Reform der Straßenverkehrsordnung vorgelegt. Behörden vor Ort soll es damit ermöglicht werden, Busspuren für Pkw, in denen mindestens drei Personen sitzen, sowie für E-Tretroller freizugeben. Scheuer möchte damit Anreize zu Fahrgemeinschaften setzen und Straßen sicherer und klimafreundlicher zu machen.

Beim Verkehrsamt der Stadt Oldenburg wurde dieser Vorstoß mit Skepsis aufgenommen. Würde man Busspuren für andere Autos und E-Tretroller freigeben, kämen Busse langsamer voran. „Das wäre kontraproduktiv und entgegen dem, was wir damit erreichen wollten“, heißt es von der Pressestelle der Stadt. Die Busspuren seien schließlich eigens dafür eingeführt worden, dass Busse ungehindert von anderen Verkehrsteilnehmern schneller vorankämen und somit häufiger genutzt würden. Außerdem würde sich womöglich die Unfallgefahr erhöhen, wenn E-Tretroller mit geringer Geschwindigkeit zwischen den Bussen führen. Auch zu kontrollieren, wie viele Personen sich in Pkws befinden, stellt man sich beim Verkehrsamt der Stadt Oldenburg schwierig vor.

Auch die Gewerkschaft der Polizei sowie die Deutsche Polizeigewerkschaft lehnten eine Öffnung der Busspuren für Autos und Elektro-Tretroller ab.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Nathalie Meng Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.