Das Thema „Brennpunkt Nahost: Syriens Apokalypse und Europas Versagen“ stand am Freitag im Mittelpunkt des traditionellen Schlossabends der Wirtschaftlichen Vereinigung Oldenburg „Der Kleine Kreis“. Jörg Armbruster (vorne, Mitte), Journalist und ehemaliger ARD-Korrespondent für den Nahen und Mittleren Osten, sprach als Ehrengast bei der 59. Auflage. Zu den 200 Gästen im Schloss zu Oldenburg zählte auch die Führung des „Kleinen Kreises“ mit (v.l.) Matthias Brückmann, Heinz-W. Appelhoff, Ulrich Knemeyer, Jürgen Lehmann, Felix Thalmann, Martin Steinbrecher, Klaus Mecking, Patrick Tessmann, Peter Waskönig (vorne), Jörg Bleckmann und Martin Grapentin. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.