Lohne /Vechta /Wildeshausen Die Serie der Corona-Neuinfektionen in Schlachtbetrieben im Nordwesten reißt nicht ab. Am Sonntag meldete der Landkreis Vechta, dass vier weitere Neuinfektionen mit dem Covid-19-Erreger registriert wurden. Zwei der Neuinfizierten sind Mitarbeiter eines Schlachtbetriebs aus Lohne (Kreis Vechta). Der Schlachtbetrieb gehört zur Wiesenhof-Gruppe. Schon Anfang Juni war eine Beschäftigte dort bei landesweiten Überprüfungen von Mitarbeitern der Fleischindustrie positiv getestet worden.

Vor dem Hintergrund der Infektionen bei Mitarbeitern der Geestland-Putenschlachterei in Wildeshausen hatte auch der Landkreis Vechta eine Reihentestung bei 1030 Mitarbeitern des Unternehmens in Lohne vornehmen lassen. Von den 1030 Testungen waren 1028 negativ.

Der Betrieb gehört zur Marke Wiesenhof – ebenso wie ein Schlachthof in Wildeshausen (Kreis Oldenburg), in dem es zu etlichen Infektionen kam. Bis Freitagabend wurden bei Geestland Putenspezialitäten bei 1183 Tests 46 Corona-Fälle registriert. In Wildeshausen muss das Unternehmen den Betrieb nun schrittweise herunterfahren. Für alle rund 1100 Mitarbeiter und deren direkte Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet.

In Wagenfeld im Landkreis Diepholz waren am Mittwoch Teile einer früheren Kaserne vorsorglich unter Quarantäne gestellt worden, weil dort auch 200 Werkvertragsarbeiter aus dem Wildeshauser Putenschlachthof leben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Infektionswelle in Schlachthöfen hat die Diskussion um die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie und das Tierwohl neu entfacht. Zur Forderung einer Sonderabgabe für Fleisch lesen Sie ein Pro und Contra auf:

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.