Im Nordwesten Nach der Insolvenz des britischen Reiseveranstalters Thomas Cook, zu dessen deutscher Tochter die Marken Neckermann Reisen, Bucher Last Minute, Öger Tours, Air Marin und Thomas Cook Signature gehören, sitzen nach Angaben des Unternehmens etwa 140.000 deutsche Touristen im Urlaub fest.

Auch im Nordwesten dürfte die Zahl der Betroffenen in die Tausende gehen. Reisebüros in der Region berichten übereinstimmend, dass seit Bekanntwerden der Pleite die Telefone nicht mehr stillstanden. Zum Teil hätten verärgerte Kunden am frühen Montagmorgen bereits vor der Tür gewartet. Viele seien in Sorge, ihren bereits bezahlten Herbsturlaub nicht antreten zu können, heißt es.

Lesen Sie auch:
Was Reisende jetzt tun müssen
Insolvenz Von Thomas Cook
Was Reisende jetzt tun müssen

Eine Angst, die durchaus begründet scheint. Leser berichten unserer Zeitung, dass ihnen als Kunden des Unternehmens auch beim Tochterunternehmen Condor am Montag der Zutritt zum Flugzeug verweigert wurde, oder sie beim Eintreffen am Hotel feststellen mussten, dass ihre Unterkunft nicht bezahlt wurde. Hinzu kommt, dass die Kunden durch die Abschaltung der Internetseiten auch keinen Zugriff mehr auf ihre Reiseunterlagen haben. Meldungen über im Ausland gestrandete Urlauber aus dem Nordwesten gab es nicht.

Obwohl die von der Insolvenz betroffenen Unternehmen auch eine Reihe von Hotels im Nordwesten im Angebot hatten, rechnet der Vorsitzende des Tourismus-Verbandes Nordsee, Sven Ambrosy, nach eigener Aussage nicht mit „nennenswerten Auswirkungen“ auf die hiesige Tourismusbranche. Da 85 bis 90 Prozent der Gäste aus dem Inland kommen, seien vermutlich nur wenige Gäste betroffen. Und dank steigender Nachfrage sei der Ausfall des Reiseanbieters auch für die Hotels kein großes Problem, so Ambrosy.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

NWZ-Spezial: Alle Artikel zur Thomas-Cook-Pleite

Ruhig war die Lage am Montag auch am Bremer Flughafen. Nach Angaben des Betreibers war am Vormittag von der dramatischen Entwicklung bei dem Reiseveranstalter auf dem Flughafengelände nichts zu spüren. Der Schalter von Neckermann/Cook am Terminal war zwar geöffnet, durfte aber – wie alle anderen Filialen des Unternehmens auch – nicht zur Situation der Mitarbeiter oder der Kunden Stellung nehmen.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Jörg Jung Redakteur / Newsdesk
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.