Hannover /Im Nordwesten Angesichts der Geschwindigkeit, mit der sich das Coronavirus trotz aller Eingrenzungsversuche quer durch Europa verbreitet, stellt sich nun auch die niedersächsische Landesregierung auf den Ausbruch der gefährlichen Lungenkrankheit ein. Mit Blick auf die vielen offenen Fragen rund um den Umgang mit dem Virus hat Sozialministerin Carola Reimann (SPD) am Mittwoch einen Expertenkreis mit Vertretern aus allen Bereichen der Landesregierung, der Kommunen und des Gesundheitssystems zusammengerufen. Ziel sei es, die Information der Öffentlichkeit und alle mit dem Infektionsgeschehen verbundenen Verfahren zu koordinieren, sagte die Ministerin.

Zudem wurde das bestehende Überwachungssystem für Atemwegserkrankungen, die sogenannte ARE-Surveillance, auf das Coronavirus ausgeweitet. Die Abstriche von erkrankten Personen aus 40 Praxen und vier Krankenhäusern werden nun systematisch auf das Virus untersucht.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rechnet derweil hierzulande mit einer Ausbreitung des Coronavirus. „Wir befinden uns am Beginn einer Corona-Epidemie in Deutschland“, sagte er.

Deutschlandweit wurden seit Dienstagabend bis zum Mittwochabend neun Fälle entdeckt. In Nordrhein-Westfalen wurde ein 47-jähriger Mann in kritischem Zustand auf die Intensivstation der Uniklinik Düsseldorf gebracht, auch bei seiner Frau, die noch bis Freitag als Kindergärtnerin gearbeitet hatte, und zwei Bekannten wurde der Erreger bestätigt. Nachgewiesen wurde er auch bei vier Personen aus Baden-Württemberg.

Erstmals wurde zudem in Rheinland-Pfalz das Virus festgestellt. Es handelt sich um einen Soldaten, der im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz behandelt wird.

Eine nicht repräsentative Blitzumfrage der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer (IHK) ergab derweil, dass das Virus schon jetzt Auswirkungen auf das Im- und Exportgeschäft von 60 Prozent der Firmen in der Region hat. Auf zwölf Monate oder länger gesehen erwarten knapp 90 Prozent der befragten Firmen „verkraftbare wirtschaftliche Einbußen“ durch das Virus.

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Jörg Jung Redakteur / Regionalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.