ELSFLETH /OLDENBURG ELSFLETH/OLDENBURG - Der Existenzgründer Hans-Heinrich Trutnau aus Elsfleth (Kreis Wesermarsch) hat beim bundesweiten Gründerwettbewerb „Start Up“ mit seiner Biotechnologie-Firma Kinomics GmbH niedersachsenweit den ersten Platz belegt. Dies seit die beste Platzierung einer oldenburgischen Firma seit Beginn des Wettbewerbs 1997, teilte die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), die Trutnau auf seinem Weg begleitet hat und Mitträger des Wettbewerbs ist, gestern mit. Trutnau bereite gegenwärtig den Markteintritt vor, erläuterte LzO-Projektleiter Detmar Schlobohm. Er überreichte mit Andreas Renken, dem stellvertretenden Direktor des Geschäftsbereichs Firmenkunden, dem Gründer einen Scheck über 3000 Euro.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Trutnau wurde für seinen Geschäftsplan für seine innovative Entwicklung auf dem Gebiet der Affinitäts-Biosensorik, einer speziellen Labor-Analytik, ausgezeichnet. Sie ermöglicht laut Trutnau bis zu 90 Prozent Zeitersparnis.

Der Gründer war in Oldenburg geboren worden und im Kindesalter mit der Familie nach Elsfleth gezogen. Er habe bei mehreren namhaften Firmen Erfahrungen in der Biosensorik gesammelt, sagte Trutnau der NWZ. Auf seinen Namen laufen mehrere Patente. 2004 wurde die GmbH gegründet. Im Herbst will Trutnau den ersten Mitarbeiter einstellen. Sitz der Technologie-Firma bleibt vorerst Elsfleth – auch wegen der niedrigen Standortkosten dort. Bundessieger des Wettbewerbs wurde – mit dem „Deutschen Gründerpreis“ – Klaus Hipp (Kindernahrung).

Rüdiger zu Klampen Redaktionsleitung / Wirtschaftsredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.