Elsfleth Die Auszubildenden der Elsflether Werft starten in diesen Tagen ein neues Projekt. Mit dem Start der neuen Website geht auch der neue Blog online. Unter dem Namen „Werftfunk“ tüfteln die Azubis des mittelständischen Schiffsreparaturbetriebes aus der Wesermarsch jeden Monat gemeinsam an neuen Inhalten und Themen für ihr Internettagebuch – und bewerben sich mit diesem Blog-Projekt auch um den Preis für Innovative Ausbildung (PIA) der NWZ.

Zu Beginn berichten die drei Azubis Pia Kieß, Lea Helbig und Eske Heßler über Interessantes aus den Gewerken, aus der Verwaltung oder von Messen und möchten den Lesern so spannende Einblicke in den Alltag auf der Elsflether Werft geben. Begleitet werden sie beim „Werftfunk“ von Alexandra Altmann, die ihre Ausbildung vor Kurzem abgeschlossen hat und jetzt schon voll ins Berufsleben eingestiegen ist. Im Laufe des Projekts wollen die vier Bloggerinnen alle ihre Azubi-Kollegen, die Interesse am Schreiben oder gute Ideen für den Inhalt haben, integrieren.

„Meine Ausbildung hat mir viel Spaß gemacht“, sagt Alexandra Altmann. „Bei der Elsflether Werft gehören flache Hierarchien und ein kollegialer Umgang miteinander zum Alltag. Die gute Atmosphäre hat das Lernen hier angenehm gemacht. Der Werftfunk ist eine tolle Möglichkeit, um das auch nach außen zu kommunizieren.“

Die Elsflether Werft unterstützt ihre Auszubildenden bei dem Blog-Projekt. „Für uns ist es sehr spannend, den Blog zu verfolgen“, sagt Theresa Wiesensee, Assistentin der Geschäftsführung. „Dadurch erhalten wir eine neue Perspektive darauf, was unsere jungen Mitarbeiter interessiert oder bewegt und wo ihre Stärken liegen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zugleich stärkt der „Werftfunk“ auch die Beziehung zwischen den Auszubildenden, heißt es in der Bewerbung. Durch die vielen unterschiedlichen Ausbildungsberufe gebe es manchmal kaum Berührungspunkte zwischen den Aufgabenfeldern der Azubis. Das Blog-Projekt ermögliche also nicht nur für die Leser einen Einblick in das Werftleben, sondern lasse auch die Azubis näher zusammenrücken.

Die Elsflether Werft AG (120 Mitarbeiter) bildet in vier unterschiedlichen handwerklichen und kaufmännischen Berufen aus. Das traditionsreiche Unternehmen, das schon seit mehr als 100 Jahren in der Wesermarsch beheimatet ist, macht das natürlich nicht ohne Hintergedanken. „Wir bilden für uns selbst aus“, sagt Werft-Vorstand Klaus Wiechmann. „Wer bei uns seine Ausbildung erfolgreich abschließt und zum Team passt, bekommt im Anschluss auch einen festen Arbeitsplatz bei uns.“

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Jörg Schürmeyer Redakteur / Wirtschaftsredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.