Diesel-Vergleich – VW und Verbraucherschützer  einigen sich doch
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 19 Minuten.

Entschädigung Von Dieselkunden
Diesel-Vergleich – VW und Verbraucherschützer einigen sich doch

Würde man diese Wirtschaftswoche unter einem Liedtitel zusammenfassen wollen, gäbe es wohl kaum ein passenderes Stück als „Denken Sie groß“ der Hamburger Hip-Hop-Formation „Deichkind“. Nicht nur, dass einige der größten Konzerne ihre Zwischenbilanzen vorlegen – Volkswagen, Facebook und Coca-Cola am Dienstag, Airbus am Mittwoch und Apple am Donnerstag.

Auch Hamburg denkt in dieser Woche groß und will einen Riesen der Lüfte feierlich empfangen. Denn ab Montag nimmt die Fluggesellschaft Emirates die Hansestadt in ihr Streckennetz für das weltgrößte Passagierflugzeug, den Airbus A380, auf. Künftig soll der Jet täglich zwischen Hamburg und Dubai fliegen.

Einer, der besonders gern groß denkt, ist der türkische Präsident Erdogan. An diesem Montag wird er den neuen Flughafen in Istanbul eröffnen, der nach vollständiger Fertigstellung zum weltgrößten Airport werden soll. Nicht einmal vier Jahre Bauzeit waren bis zur Eröffnung des nicht unumstrittenen Baus nötig. Eine Zahl, von der man in Berlin nur träumen kann.

Kleiner Trost für die Berliner Flughafenbauer: Andernorts dauert es noch länger. Vor wenigen Tagen hat die berühmte Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona offiziell ihre Baugenehmigung erhalten – 136 Jahre nach Baubeginn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.