Düsseldorf (dpa) - Das Düsseldorfer Textilhandelsunternehmen C&A will angesichts von Umsatzrückgängen unprofitable Läden schließen und in den nächsten Jahren eine Milliarde Euro in die Umstrukturierung investieren.

Das kündigte der Europa-Chef des Familienunternehmens, Philippe Brenninkmeijer, in einem Gespräch mit der Fachzeitschrift Textilwirtschaft an. Möglichen Schließungen stünden auch Neueröffnungen an anderen Standorten gegenüber, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag auf Anfrage.

Zu der Frage, ob ein Personalabbau geplant sei, wollte sich der Sprecher nicht äußern. C&A betreibt derzeit in Europa rund 1500 Läden und beschäftigt rund 35 000 Mitarbeiter. In Deutschland gibt es 479 Filialen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ziel der Umstrukturierung sei es, bis 2021 ein "robustes Wachstum" zu erzielen. Umsatz- und Ertragszahlen nannte C&A nicht. Nach Informationen der Fachzeitschrift werden die Umsätze für das Jahr 2014 auf 2,92 Milliarden Euro geschätzt. Für 2015 gingen Branchenanalysten von einem Minus von zwei Prozent aus, hieß es.

"Wir sind in Bezug auf die Umsätze und die Profitabilität nicht dort, wo wir hinwollen. Daher müssen wir unsere Transformationsstrategie beschleunigen", sagte Brenninkmeijer. Bisher habe der Konzern mit den Umsatzrückgängen "umgehen können", aber auf Dauer sei "so etwas nicht nachhaltig". Um wieder zu wachsen, solle in Modernisierungen investiert werden. Bis Ende 2017 sei geplant, ein Drittel der Läden zu überarbeiten, bis 2021 sollen es rund 80 Prozent sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.