Berlin Geändertes Urlaubsverhalten und neue Anbieter setzen die Ferienhausbranche unter Druck. Vielerorts finde bereits ein Umdenken statt: Erwartet würden etwa flexible Reisezeiten und die Möglichkeit zu kürzeren Aufenthalten, sagte Aye Helsig, Vorsitzender des Deutschen Ferienhausverbands (DFV). Noch immer sei es weit verbreitet, dass Ferienwohnungen von Samstag bis Samstag gebucht werden müssten. Die Branche blickt optimistisch in die Zukunft und erwartet für 2019 erneut eine höhere Nachfrage und mehr Buchungen, geht aus der aktuellen DFV-Branchenumfrage hervor. Der Deutsche Tourismusverband betont: „Im Inland sind Ferienwohnungen und -häuser für Reisen ab fünf Tagen die beliebteste Unterkunftsform.“

Allerdings sind die Ansprüche stark gestiegen. „Heutzutage ist es so, dass die Urlauber genau so gut leben wollen wie zu Hause, tendenziell ein Stück besser“, sagte Helsig. Das sieht auch Branchenexpertin Claudia Gilles, bis vor Kurzem Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Tourismusverbandes, so. „Der Trend geht zu besser ausgestatteten und professionell vermarkteten Wohnungen. Die Eigentümer investieren, um Kunden zu bekommen.“

Die Branche setzt vor allem auf jüngere Vermieter. „Die professionalisieren das Segment“, sagte Helsig mit Blick etwa auf Online-Buchungen und schnelle Kommunikation. „Jüngere sind bereit, sich von Omas Möbeln zu trennen, zu Renovierungen in Bad und Küche, um ein qualitativ hochwertiges Objekt zu haben, das im Wettbewerb bestehen kann.“

Und das ist wichtig, denn die Konkurrenz ist groß. „Durch das Internet sind die Angebote vergleichbarer geworden“, sagte Gilles. Vermieter müssten immer ansprechbar sein, da heutzutage schnelle Antworten erwartet würden. Und vor allem jüngere Menschen haben ihr Reiseverhalten geändert, fahren auch dank günstiger Flugverbindungen nicht jedes Jahr an denselben Ort.

„Stammgäste nehmen ab. Das Reiseverhalten ist volatiler geworden“, sagte Gilles. Und Ursula Kriegl vom Beratungsunternehmen EY betont: „In der Elterngeneration war es noch schick, Jahr für Jahr in dieselbe Bleibe zu fahren. Das halten die Menschen aber heute nicht mehr für erstrebenswert.“ Das kann sich auch auf den Markt mit Ferienimmobilien auswirken, meint die Branchenexpertin. „Der Drang zum Erwerb geht zurück, weil mehr Abwechslung und Reiseerlebnis gesucht wird.“ Die Immobilien seien „ein teures Vergnügen“.

Aus der Branche heißt es, dass die Bedeutung als Anlageobjekt zunimmt. „Diente das Häuschen an der Nordsee oder das Apartment an der Algarve vor einigen Jahren hauptsächlich noch als persönlicher Rückzugsort und Altersruhesitz, so wird das Feriendomizil in Zeiten von Minizinsen zum Investitionsliebling“, teilten die Online-Plattform fewo-direkt.de und der Wohnungsvermittler Engel & Völkers anlässlich ihrer „Marktstudie private Ferienimmobilien 2019“ mit. Habe vor fünf Jahren knapp die Hälfte der Befragten ihre Immobilie gleich nach dem Kauf vermietet, so waren es 2018 im Inland mehr als 80 Prozent. 2018 betrug das Buchungswachstum nach DFV-Angaben 13 Prozent. Der Umsatz legte demnach im Mittel um 20 Prozent zu. Damit zeigte sich die Branche zufrieden.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.