Berlin (dpa) - Die Arbeitslosenquote wird nach der Prognose des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) im kommenden Jahr unter fünf Prozent sinken. Die Ökonomen rechnen mit 4,9 Prozent im Jahresdurchschnitt 2019 und einem weiteren Rückgang auf 4,6 Prozent im Jahr 2020.

Das wären dann 2,1 Millionen Arbeitslose nach geschätzten 2,35 Millionen in diesem Jahr.

Insgesamt entwickele sich die deutsche Wirtschaft derzeit etwas weniger kräftig als im vergangenen Jahr, sagte der neue DIW-Konjunkturchef Claus Michelsen am Donnerstag in Berlin. Sie setze ihren Wachstumskurs aber fort.

Das DIW bestätigte in seiner Herbstprognose weitgehend seine Einschätzung von Mitte Juni. Für das laufende Jahr erwartet es 1,8 Prozent Wachstum in Deutschland. 2019 dürfte das Bruttoinlandsprodukt um 1,7 Prozent steigen und 2020 dann wieder um 1,8 Prozent.

Weitere Nachrichten:

DIW | dpa

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.