Oberstdorf Zu später Stunde spendierte Severin Freund dem kompletten Tross im Team-Hotel eine Runde Bier, dann begann für den gefeierten Auftaktsieger der Vierschanzentournee schon die Vorbereitung auf die Qualifikation für das Neujahrsspringen an diesem Donnerstag (13.45 Uhr/ZDF). „Ich bin noch nicht da, wo ich bei der WM war. Aber das Potenzial ist da. Jetzt geht es darum, das in Garmisch-Partenkirchen auf die Schanze zu bringen“, formulierte der Skisprung-Weltmeister sein Ziel für den zweiten Wettbewerb an diesem Freitag (13.45 Uhr/ZDF).

Im Kampf um die Tournee-Krone plant der deutsche Hoffnungsträger am Fuße der Zugspitze die nächste sportliche Attacke auf Favorit Peter Prevc aus Slowenien. „Wenn wir ihn schlagen wollen, müssen wir weiter Druck auf ihn ausüben. Wir haben sein Selbstvertrauen etwas angekratzt“, erklärte Bundestrainer Werner Schuster den Plan.

Trotz des umjubelten Erfolges von Freund im ersten Tournee-Wettbewerb sieht er Prevc, der einen Rückstand von 7,3 Punkten hat, im Kampf um den Gesamtsieg immer noch im Vorteil. „Er ist ein Kämpfer, der sofort zurückschlagen kann. Wenn der Severin eine Chance haben will, muss er technisch so springen wie im zweiten Durchgang von Oberstdorf“, sagte Schuster.

Freund sieht der Herausforderung auf der ungeliebten Olympiaschanze gelassen entgegen. Immerhin ist er dort vor einigen Wochen deutscher Meister geworden. „Ich denke, mit dem Sieggefühl und den Trainingssprüngen, die ich im Sommer dort gemacht habe, geht es leichter als in den Vorjahren“, sagte der 27-Jährige.

„Atmosphärisch war es das bewegendste Springen, das ich je erlebt habe“, meinte der Sportliche Leiter Horst Hüttel nach dem ersten deutschen Triumph in Oberstdorf seit Sven Hannawald vor 13 Jahren. Mehr als fünf Millionen Menschen fieberten am Dienstag vor dem Fernseher mit, als Freund triumphierte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.