Garmisch-Partenkirchen /Val Di Fiemme /Oslo Maria Höfl-Riesch verpasste auch im dritten Anlauf ihren Jubiläumssieg im Super-G vor heimischem Publikum in Garmisch-Partenkirchen. Die deutschen Skispringer segelten derweil bei den nordischen Meisterschaften in Val di Fiemme zu Silber, die Nordischen Kombinierer holten bei der Premiere des Teamsprints Bronze – nur die Langläufer gingen erstmals seit 16 Jahren bei der WM leer aus. Beim Biathlon-Weltcup in Oslo wurde Erik Lesser Dritter im Massenstart. Den deutschen Biathletinnen gelang der Sprung auf das Podest nicht.

Statt sich über den verpassten 25. Weltcup-Sieg ihrer Karriere zu grämen, betonte Maria Höfl-Riesch am Sonntag lieber die positiven Seiten ihrer Saisonbestleistung in dieser Disziplin. „Dass ich jetzt endlich mal wieder auch im Super-G aufs Podest gefahren bin ist ein Riesenerfolg für mich. Ich bin sehr, sehr glücklich“, sagte die 28-jährige Partenkirchenerin, die hinter der Österreicherin Anna Fenninger landete.

Gesamtweltcupsiegerin Tina Maze durfte sich zudem über einen Rekord freuen: Die Slowenin überbot die vor 13 Jahren von Hermann Maier aufgestellte Bestmarke von 2000 Punkten. Sieben Rennen vor Saisonende hat sie nun 2074 auf dem Konto. Überschattet wurde dieser Erfolg jedoch von einer Morddrohung gegen die Skifahrerin, die zeitweise von der Polizei begleitet wurde.

Die deutschen Skispringer haben derweil nach einem aufregenden Teamwettbewerb bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften die Silbermedaille geholt. Dabei waren sie am Sonnabend zunächst von Bronze ausgegangen. Norwegen wurde jedoch wegen eines Rechenfehlers auf Platz vier zurückgestuft. Damit rutschte Deutschland auf Platz zwei hinter Titelverteidiger Österreich.

Biathlet Erik Lesser holte beim Weltcup in Oslo den dritten Platz im Massenstart. Der Sieg ging an den Tschechen Ondrej Moravec, der sich vor dem Franzosen Martin Fourcade durchsetzte.

Die deutschen Biathletinnen haben in Oslo einen Platz auf dem Podest verpasst. Grund zum Jubeln hatte stattdessen wieder einmal die Norwegerin Tora Berger: Mit drei Siegen feierte die 31-Jährige vorzeitig den Gewinn des Gesamtweltcups.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.