Lahti /Sotschi Beim ersten Weltcup nach der nordischen WM räumten die deutschen Skispringer und Kombinierer im finnischen Lahti mächtig ab. Richard Freitag (21) holte sich am Sonntag von der Großschanze den dritten Weltcup-Erfolg seiner Karriere, nachdem er bereits am Sonnabend gemeinsam mit Severin Freund, Michael Neumayer und Andreas Wank den Mannschaftswettbewerb gewonnen hatte.

Mit 126,5 und 128,5 Metern verwies Freitag den Norweger Anders Bardal um 7,3 Punkte auf Rang zwei. „Die Sprünge waren sehr gut. Ich bin happy“, meinte der Sachse. Freund wurde Dritter. Im Teamwettbewerb hatten die deutschen Ski-Adler die Konkurrenz deklassiert, 1079,5 Punkte geholt und die zweitplatzierten Norweger um mehr als 20 Meter distanziert.

Kombinierer-Weltmeister Eric Frenzel (24) siegte im Einzel und gemeinsam mit Johannes Rydzek auch im Team-Sprint und hat vor den letzten beiden Wettbewerben in einer Woche in Oslo die Hand am Gesamtweltcup. Dank des Doppelerfolges im Team-Sprint, den Tino Edelmann und Fabian Rießle nach der Disqualifikation Frankreichs perfekt machten, haben die DSV-Kombinierer den Gesamtsieg in der Nationenwertung bereits sicher.

Die deutschen Biathletinnen haben derweil zum Abschluss des Olympia-Tests in Sotschi die Frauen-Staffel gewonnen. Andrea Henkel, Evi Sachenbacher-Stehle, Miriam Gössner und Laura Dahlmeier, die erstmals in dieser Formation liefen, ließen der Konkurrenz keine Chance.

„Ich bin so glücklich. Ich hätte nie zu träumen gewagt, dass ich mal eine Weltcup-Staffel gewinne“, sagte die 32-jährige Neu-Biathletin Sachenbacher-Stehle. Die erstmals als Schlussläuferin eingesetzte Dahlmeier (19) fing die Ukraine noch ab und sicherte dem Quartett mit 11,9 Sekunden Vorsprung den zweiten Staffelsieg der Saison.

Zuvor waren die Männer in der Premieren-Besetzung Erik Lesser, Andreas Birnbacher, Arnd Peiffer und Benedikt Doll hinter den starken Russen auf Rang zwei gelaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.