+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Griechenland und fast ganz Frankreich nicht mehr auf Risikoliste

Nove Mesto Miriam Gössner erlebte schon wieder ein Debakel am Schießstand, Andreas Birnbacher war einfach nur ratlos. „Es ist wie verhext. Wenn ich nur wüsste, woran es liegt“, sagte der Schlechinger kopfschüttelnd nach der Klatsche ohne einen einzigen Top-Ten-Platz der deutschen Männer in Sprint und Verfolgung am Super-Wochenende der Biathlon-Weltmeisterschaft in Tschechien. Damit blieb das deutsche Team nach den ersten fünf von insgesamt elf Entscheidungen ohne Medaille.

In Nove Mesto war Miriam Gössner am Sonnabend beim überraschenden Sprint-Titelgewinn der Ukrainerin Olena Pidgruschna wenigstens Sechste geworden, doch mit sechs Strafrunden in der Verfolgung am Sonntag verspielte die dreimalige Saisonsiegerin beim souveränen Sieg der Norwegerin Tora Berger ihre gute Ausgangsposition wieder. Die 22-Jährige kam lediglich auf Platz 21.

Dafür drehte Andrea Henkel auf und verbesserte sich von Rang 33 auf sechs. „Leider war die Ausgangsposition wieder so schlecht“, sagte die 35-Jährige. Sie hatte die Medaillenchance im Sprint vergeben.

Bei den Männern holte Emil Hegle Svendsen nach einem packenden Foto-Finish sein drittes Gold im dritten WM-Rennen. Gerade einmal 2,4 Zentimeter lag der Norweger vor dem Franzosen Martin Fourcade.

Nach den Rücktritten von Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner und dem dreimaligen Olympiasieger Michael Greis ist es die erwartet schwere WM geworden. Zum ersten Mal seit 16 Jahren stehen die Skijäger nach dem Auftaktwochenende ohne eine einzige Medaille da – für den erfolgsverwöhnten Deutschen Skiverband (DSV) ein Debakel.

In Nove Mesto geht es nach zwei Ruhetagen mit der Verfolgung der Frauen weiter. Die Männer sind dann am Donnerstag dran.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.