Östersund Die deutsche Biathlon-Mannschaft ist solide, aber ohne Podestplatz in die Einzelrennen der neuen Weltcup-Saison gestartet. Weil es beim Schießen oft noch haperte, waren der fünfte Platz von Daniel Böhm und die Ränge zehn für Andrea Henkel sowie Erik Lesser am Donnerstag die besten Ergebnisse im schwedischen Östersund.

Nach vier Schießeinlagen und fünf kräftezehrenden Runden lag Böhm im Rennen über 20 Kilometer 2:39,3 Minuten hinter dem überragenden und fehlerfreien Franzosen Martin Fourcade. Der Gesamtweltcup-Gewinner aus der Vorsaison verwies die Österreicher Simon Eder (+2:06,1) und Daniel Mesotitsch (+2:20,2) auf die weiteren Podestplätze. Zweitbester Deutscher war Erik Lesser (Frankenhain/+3:11,4) auf dem zehnten Platz.

Im Klassiker über 15 Kilometer war Henkel nach drei Schießfehlern als Zehnte beste Deutsche. Beim Sieg der Tschechin Gabriela Soukalova (2 Fehler) hatte sie einen Rückstand von 1:30 Minuten auf die Spitze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.