„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge“, schrieb Wilhelm Busch. Er besinnt sich bei der Suche nach dem Glück auf die Wertschätzung von Details. Besonders in der aktuellen Situation, in der wir uns ganz plötzlich – beruflich wie privat – neu organisieren müssen, gewinnt diese Aussage essenziell an Bedeutung.

Die Kraft der Natur vor Augen

Denn trotz Frühjahrsbeginn und warmen Temperaturen ist das Zuhause nun Aufenthaltsort Nummer eins, wir arbeiten im Home-Office und der gewohnte Alltag steht oft immer noch Kopf. Jede Chance, die aktuelle Lage mit positiver Stimmung aufzuladen, ist willkommen. So genießen Wintergartenbesitzer jetzt die Kraft der Natur von zu Hause aus.

Der eigene „Glaspalast“ macht es uns selbst in ungewöhnlichen Zeiten möglich, buchstäblich die Sonne ins Leben zu holen. Denn erwiesenermaßen wirken ihre Strahlen, die warm durch den Anbau eines Wintergartens scheinen, aufbauend. Und den Gedanken Wilhelm Buschs folgend haben wir die kleinen, essenziellen „Glücksboten“ im Wintergarten direkt vor der Nase: Frühlingsblüher, deren Erwachen wir beobachten, heimische Vögel, die uns an Nestbau und Brut teilhaben lassen oder den Sonnenaufgang hautnah zu verfolgen.

Lesen Sie auch:
Welches Material, wo liegen die Vorteile?
Wintergartenplanung
Welches Material, wo liegen die Vorteile?

Fachmännisch und nach den eigenen Vorstellungen errichtet, lässt uns die Lichtinsel das ganze Jahr über Energie tanken. Selbst die „unfreiwillige“ Daheim-Zeit wird damit mühelos zur „Quality-Time“. Egal ob allein, mit dem Partner oder der Familie. Die Experten kümmern sich auch jetzt um alle persönlichen Belange, beraten bei Größe, Grundriss, Lage, Ausstattung und Materialwahl. Unter Berücksichtigung aller relevanten Normen entsteht ein individueller „Fels in der Brandung“, der uns viele positive Momente erleben lässt. Und dass ohne Sorge in puncto Energieaufwand: Denn abgestimmt auf unser Nutzungsverhalten berücksichtigen die Profis bei Konstruktion, Wärmeschutzverglasung, Heizsystem und Ausführung stets die aktuellen Vorgaben der Energieeinsparverordnung. Das macht den Wintergarten zu einer zukunftsträchtigen Investition mit hohem Mehrwert. Und es fällt uns noch leichter, aus dem aktuellen Cocooning neue Kraft zu schöpfen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Clevere Schattenspender

Mitten im Grünen und doch gut geschützt – im Wintergarten lässt sich die Natur zu jeder Jahreszeit genießen. Voraussetzung für ungetrübten Genuss unter Glas ist jedoch eine passende Beschattung, denn im Sommer kann sich das grüne Wohnzimmer ruck, zuck aufheizen, verwandelt sich in ein wahres Treibhaus. Damit es dazu gar nicht erst kommt und es weder mit der guten Laune noch mit der Pflanzenpracht vorbei ist, gibt es maßgefertigte Aluminium-Rollläden. Die cleveren Schattenspender reflektieren das Sonnenlicht, noch bevor es in den Wintergarten gelangen kann, beugen so einem unangenehmen Hitzestau vor. Im Dunkeln tappen muss dabei niemand, denn Lichtschienen lassen genügend Helligkeit herein, erzeugen zudem ein schönes Licht- und Schattenspiel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.