Wilhelmshaven Der Förderverein Behindertensport in Wilhelmshaven feiert am 5. Juni sein 25-jähriges Jubiläum. Anlass für Vorstand und Mitglieder, sich einmal mehr öffentlich zu präsentieren und über die durchgeführte Arbeit zu informieren.

Dazu wird zurzeit eine Ausstellung mit 20 Stellwänden und 10 Vitrinen und viel Equipment vorbereitet, die vom 13. bis 19. Juni in der NordseePassage in Wilhelmshaven den Förderverein und seine Arbeit darstellt. „Fast alle Vereine, die bisher durch den Förderverein unterstützt wurden, stellen sich dabei vor”, sagte Helmut Möhle als Vorsitzender. „Das beginnt bei der AWO-Nordsee-Sportgruppe und geht über den Wilhelmshavener Kanu- und Segelsportverein, den Naturfreunde, dem TuS Glarum, den Lebensfreunde Glarum, dem TuS Holtriem und viele weitere Vereine”, so Möhle. Auch Sportgeräte, wie ein behindertengerechtes Inklusions-Segelboot, Kanus, Sit on top Kajaks (Aufsitzkajaks) oder Stand Up Paddling für Behinderte werden dem Publikum nähergebracht.

Eröffnet wird die Veranstaltung am 13. Juni, um 10 Uhr durch den Schirmherrn, den Niedersächsischen Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Olaf Lies, in der NordseePassage, musikalisch umrahmt von der Schulband „Die Hafenrocker“. Täglich wird ein Mitmach-Aktions-Programm angeboten. Am Schlusstag, dem 19. Juni, findet ein „Tag der offenen Tür“ beim Wilhelmshavener Schützenverein statt, bei dem Sportschützen von den Paralympischen Spielen 2021 erwartet werden. 

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.