Wilhelmshaven Die Fregatte „Lübeck“ mit rund 220 Soldaten und Soldatinnen an Bord ist am Dienstag von Wilhelmshaven aus in Richtung Ägäis gestartet. Dort soll das Schiff im Rahmen eines Nato-Einsatzes den Seeraum überwachen, wie die Marine mitteilte. Die Besatzung wird demnach eng mit der türkischen und griechischen Küstenwache sowie der EU-Grenzschutzagentur Frontex zusammenarbeiten.

Die Fregatte Lübeck in Zahlen

Im Dienst: Seit dem 16. März 1990

Länge: 130,5 Meter

Breite: 14,6 Meter

Geschwindigkeit: Über 30 Knoten (über 55 km/h)

Gesamtleistung: 51.700 PS

Reichweite Hauptgeschützturm: mehr als 18 km

In wahrscheinlich zehn Tagen werde die Fregatte am Einsatzort sein, sagte ein Marinesprecher. Wegen der Corona-Pandemie wurden alle Soldaten und Soldatinnen vorab auf das Virus getestet und müssen auch an Bord mindestens einen weiteren Test machen. Erst wenn klar ist, dass niemand infiziert ist, könnten die Männer und Frauen auf Masken und Abstandsregeln verzichten, so der Sprecher.

Um eine Ansteckung während des Einsatzes auszuschließen, ist während des 122-tägigen Einsatzes kein Landgang geplant. Als Freizeitprogramm werden Sport, Video- und Spieleabende an Bord organisiert. „Es ist nicht die erste lange Tour. Man ist irgendwann eingespielt“, so der Sprecher. Lebensmittel hat das Schiff dabei. „Sie werden aber natürlich regelmäßig nachversorgt.“ Voraussichtlich Mitte September soll das Kriegsschiff nach Wilhelmshaven zurückkehren.

Lesen Sie auch:
„Halunder Jet“ startet am 20. Mai Fahrten nach Helgoland
Platz für 680 Passagiere
„Halunder Jet“ startet am 20. Mai Fahrten nach Helgoland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.