Wilhelmshaven /gb „Man muss was machen.“ Darin waren sich Dina Bolles und Beate König-Horst einig, als sie die Bilder vom in Griechenland wütenden Brand sahen. Dina Bolles ist gebürtige Griechin, ihre Freundin Griechenland-Fan, deshalb gingen ihnen die Bilder besonders zu Herzen.

Die beiden haben eine Hilfsaktion für das Dorf Xirathes ins Leben gerufen, der auch Oberbürgermeister Eberhard Menzel seine Unterstützung zugesagt hat. „Wilhelmshaven hilft“ ist nicht nur Stichwort für das Spendenkonto, das bei der Sparkasse Wilhelmshaven eingerichtet wurde (Kontonummer 2105195, Bankleitzahl 28250110).

Die Wilhelmshavener können auf vergnügliche Weise helfen, wie Beate König-Horst sowie Dina Bolles und Ehemann Jochen erklärten. Am 31. Oktober ab 18 Uhr geben einheimische und auswärtige Gruppen im Pumpwerk ein Benefizkonzert. Auch der griechische Konsul in Hannover wird erwartet.

Neben Soulmen und Monkeemen sind The Athenians zu hören, die aus Hamburg anreisen. Auch optisch ist für Vielfalt gesorgt: Kinder aus der griechischen Schule und der spanische Verein zeigen Tänze ihrer Heimatländer. Außerdem gibt es irische Tänze mit Jutta Stuckey vom SC Concordia.

Ebenfalls für Xirathes ist der Erlös eines Fußballspiels, das am 21. November ab 19 Uhr im Jadestadion ausgetragen wird. Der SV Wilhelmshaven tritt gegen eine Auswahl aus Wilhelmshaven und Friesland an. „Die Spenden werden auf jeden Fall zu den Bedürftigen kommen“, versichern die Initiatoren. Davon wollen sie sich bei einem Besuch in dem Dorf überzeugen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.