WILHELMSHAVEN Auf der Bausstelle der Wohnungsbaugenossenschaft Spar & Bau zwischen Kieler- und Mozartstraße in Wilhelmshaven ist die fast dreimonatige Winterpause vorbei. Vor wenigen Tagen hat die Arbeitsgemeinschaft Geithner/Kampen/Rech die Arbeiten an den ersten beiden Wohnblöcken an der Kieler Straße wieder aufgenommen. Beide Wohnblöcke ebenso wie die ersten beiden Wohnblöcke an der Mozartstraße im Anschluss an die Paul-Hug-Straße sollen Anfang nächsten Jahres bezugsfertig sein.

Wie Dieter Wohler, Vorstandsmitglied der Spar & Bau, am Dienstag auf Anfrage mitteilte, sind die 600 Interessenten, die sich für eine der etwa 110 Wohnungen gemeldet hatten, angeschrieben worden. Derzeit würden mit ihnen Gespräche geführt. Bereits in zwei Monaten sollen die ersten Mietverträge unterschriftsreif sein.

„Wohnen im Parkgarten“, wie das 26 Millionen Euro teure Projekt der Spar & Bau heißt, soll zum Jahresende 2011 komplett fertig gestellt sein. Das schließt auch die Seniorenwohnanlage am südwestlichen Ende des Geländes ein. Die Planung für diesen Block soll in den nächsten drei Monaten abgeschlossen sein.

Entgegen ersten Annahmen hat es, so Wohler, noch keine Probleme mit dem Grundwasser gegeben, so dass ein Rohrsystem zur Ableitung von Grundwasser ins Hafenbecken nicht notwendig war. Bleibt es dabei, würden die dafür veranschlagten 150 000 Euro eingespart.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.