+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Vier Spiele werden ausgetragen
München bleibt Co-Gastgeber der Fußball-EM

WILDESHAUSEN Kleiner Köder – großer Fisch: Johannes Oltmann ist beim Anangeln des Fischereivereins Wildeshausen am Maifeiertag der große Fang gelungen.

Ein mehr als neun Pfund schwerer Schuppenkarpfen schnappte sich den mit Maden beköderten Haken in der Unteren Hunte im Bereich Wiekau. Rund eine halbe Stunde musste der erfahrene Petrijünger bangen, bis er den stattlichen Fisch in den Kescher bugsiert hatte.

Aber auch die übrigen 65 Petrijünger durften sich über viele Fische freuen. Neben Weißfischen wie Brassen und Rotaugen bissen einige Forellen und eine fast drei Pfund schwere Schleie.

„Das spricht für die große Artenvielfalt in der Hunte“, zog auch Vereinschef Alfred Finke ein positives Fazit. Geangelt wurde diesmal in der Hunte von der Heemstraßen-Brücke bis zum Aue-Einlauf sowie in den angrenzenden Teichen.

Über einen besonders guten Fang freuten sich außerdem Philipp Pfänder, Roger Knoblauch, Tobias Siemer, Rolf Biener und Markus Kellmann.

Ein Großteil der Fische wurde gleich im anschließenden Fischfiletier- und Räucherworkshop zu schmackhaften Fischfrikadellen weiterverarbeitet. Die sollen Pfingstsonntag beim Handwerkertag der Gilde wieder „unters Volk" gebracht werden.

Für die Wildeshauser Angler geht es am Sonnabend, 21. Juni, mit dem Nachtangeln weiter. Treffen ist um 19 Uhr am Fischerheim.

Mehr Infos unter www.fv-wildeshausen.de.vu

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.