Wildeshausen „Es ist eine Ordnungswidrigkeit, wenn man Bäume ohne Genehmigung fällt“, sagt Hans Ufferfilge. „Das kann für die Besitzer die Anordnung einer Neupflanzung und empfindliche Geldbußen nach sich ziehen.“

Damit dies nicht geschieht, hat der Leiter des Fachbereichs Stadtplanung, Bau und Umwelt der Stadt Wildeshausen zusammen mit seiner Kollegin Anncathrin Förster und Wolfgang Pohl vom Naturschutzbund (Nabu) das Faltblatt „Baumschutz in Wildeshausen“ erstellt. Dieses wurde am Freitag im Stadthaus vorgestellt und soll lokale Baumbesitzer aufklären.

Bäume als Lebensraum vieler Tier- und Vogelarten seien nicht nur für den Artenschutz sehr wichtig, so Ufferfilge, sondern auch für das Klima. Gerade in Anbetracht der hohen Baukonjunktur müsse man sie daher schützen.

Laut Bürgermeister Jens Kuraschinski habe man sich bewusst gegen eine Baumschutzsatzung entschieden, weil viele Bäume schon durch Bebauungspläne geschützt seien: „Mit dem Flyer wollen wir daher etwas mehr Aufklärungsarbeit leisten.“

Zu finden ist der Handzettel im Stadthaus und in der Tourist-Info sowie auf der Internetseite der Stadt mit dem Suchbegriff „Baumschutz“ oder beim Bürgerservice unter „Bauen und Wohnen“.

Für Fragen ist Anncathrin Förster unter Telefon  04431/8 86 06 oder unter E-Mail ann-cathrin.foerster@wildeshausen.de zu erreichen.

Florian Mielke Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.