Wildeshausen /Landkreis Die Tafeln in Wildeshausen und Ahlhorn haben in dieser Woche zum vorerst letzten Mal Lebensmittel herausgegeben. Grund ist die Ausbreitung des Coronavirus. Jetzt möchte Frank Stauga, Sprecher der Wildeshauser Gastronomie und Betreiber des „Alten Amtshauses“ an der Herrlichkeit, helfen.

Stauga schließt sich mit anderen Wildeshauser Gastronomen zusammen: Gemeinsam wollen sie frische Ware – Bürger können auch Lebensmittel abgeben – zu Gerichten verarbeiten. Taxiunternehmen, Fuhrparks, Beförderungsdienste oder Soziale Dienste könnten das Essen kostenlos an Bedürftige verteilen, kündigt Stauga an – weitere Infos dazu würden folgen.

Wegen der Corona-Krise sollen ab diesem Samstag ab 18 Uhr alle Gastronomiebetriebe in Niedersachsen vorerst schließen. „Vernünftig. Das hätte schon viel früher passieren können“, sagt Stauga. Restaurants wie das Gasthaus Kempermann in Großenkneten, „Zur Wasserburg“ in Harpstedt oder „Burgdorf“ in Hude hatten bereits im Vorfeld geschlossen.

Gemeinsam im Nordwesten
Mit diesem Portal bewältigen wir gemeinsam die Krise
Einkaufshilfen, Lieferdienste Und Mehr
Mit diesem Portal bewältigen wir gemeinsam die Krise
Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.