Wildeshausen Es waren mehrere Dinge, die für Irritation gesorgt haben: Keine Karten waren mehr zu bekommen, auf der Homepage steht nach wie vor „Coming soon“ (deutsch: „kommt bald“) und ein Internetnutzer verfasste einen Beitrag, ob er denn die Karten zurückerstattet bekommt? Jetzt wurde auch von offizieller Seite die Nachricht bestätigt: Das Festival „An ’ner Hunte“ ist abgesagt. Es hätte im Sommer auf der Burgwiese Premiere gefeiert.

„Ein großer Rundfunkproduzent veranstaltet im Wildeshauser Umkreis ein kostenloses Open-Air Festival mit namhaftem Line-Up. Da können wir leider nicht mithalten“, teilt Michèl Pfeiffer mit. Der Mitarbeiter des Veranstaltungszentrums Aladin in Bremen hatte gemeinsam mit dem Wildeshauser Werner Gerdes federführend die Organisation übernommen.

Von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Juli, sollte es auf der Burgwiese in Wildeshausen ein großes Programm geben: Den Auftakt sollte die „Rammstein“-Coverband Feuerengel machen. Ein „90er-Tag“ mit Gästen wie Olli P. und Captain Jack war für den Samstag geplant.

Abschließen sollte das Festival mit einer Familienaktion am Sonntag, abgerundet durch einen Mädchenflohmarkt und ein Überraschungskonzert.

„Alle, die schon eine Karte erworben haben, erhalten selbstverständlich ihr Geld zurück. Ihr könnt eure Tickets an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgeben“, informiert Pfeiffer – und weist zugleich darauf hin, dass „An ’ner Hunte“ noch nicht abgeschrieben ist. „Natürlich halten wir weiterhin an unserem Konzept fest, planen weiter und hoffen im nächsten Jahr erstmalig gemeinsam mit Euch auf dem Festival feiern zu können.“

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.