Wildeshausen Wenn man durch die schmale Eichenallee auf den idyllisch gelegenen Reinershof in Kleinenkneten fährt, fühlt man sich unwillkürlich an Pferdefilme à la „Bibi und Tina“ erinnert: großzügige Wiesen, ein altes Fachwerkhaus, hohe Bäume und jede Menge Mädchen und Pferde. Verzaubert hat diese Bilderbuch-Atmosphäre einst auch Tanja Erdmann. Schließlich war sie hier bis 2004 Reitlehrerin, und Freunde hatten ihr Pferd dort stehen. „Der Kontakt war eigentlich immer da, und so bekam ich mit, dass dort ein neuer Betreiber gesucht wurde“, erinnert sich die Pferdenärrin, die damals mit Ehemann Jochen und drei Kindern in Ganderkesee wohnte.

Trotz aller Bedenken – zehn Hektar Pferdehof bedeuten eine Menge Arbeit – sagte sich Erdmann: „Wenn nicht jetzt, dann nie.“ Bereut hat sie diesen Schritt nicht. Zehn Jahre ist das jetzt her. Grund genug für sie, am Sonnabend, 24. September, ab 11 Uhr ein Fest zu feiern. „Wir möchte zeigen, was wir erreicht haben“, berichtet Erdmann, die seit einigen Jahren mit ihrer Familie auch auf dem Reinershof wohnt. 50 Pferde stehen inzwischen dort: 34 Pensionspferde, 15 Schulpferde und Erdmanns eigenes.

80 Prozent der Tiere werden im Offenstall gehalten. „Das bedeutet eine Menge Arbeit, weil der Paddock jeden Tag abgeäppelt werden muss“, berichtet die Kleinenkneterin. Unterstützt wird sie von einem kleinen Team aus Helfern und Reitlehrern. Zweimal in der Woche bietet Elin Harenborg zusätzlich Reittherapie an. Dieses Angebot – inklusive der Ferienpassaktionen – kommt an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Hoffest wird je nach Wetter draußen oder in der Halle stattfinden. „Wir planen eine Reitmodenschau und haben viele Aussteller dabei, die zum Beispiel selbst genähte Hundehalsbänder, Marmelade, Blumen oder Schmuck aus Pferdehaar anbieten“, zählt Erdmann auf. Außerdem gibt es eine Tombola, Kaffee und Kuchen sowie Bier von der Bannas-Brauerei aus Lohmühle.

Falls Tanja Erdmann heute noch mal vor der Wahl stehen würde, einen Pferdehof zu betreiben, würde sie wieder ja sagen. Inzwischen habe sich alles eingespielt, und sie könne auch mal eine Woche Urlaub machen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.