WILDESHAUSEN Mit einem neuen Vorstandsteam soll die Senioren Union der CDU in Wildeshausen neu belebt werden. Zum 1. Vorsitzenden ist Hans-Henning Sturm gewählt worden. Stellvertreter wurden Anneliese Nordmann und Manfred Rollié. Die Kasse führt Lothar Klawonn, Schriftführerin ist Lucia Klose.

„Eine starke Senioren Union kann sich einmischen und Einfluss ausüben, kann Forderungen stellen und insgesamt die Interessen der älteren Menschen vertreten“, gibt Sturm die Devise für die künftige Arbeit aus. Eine starke Senioren Union werde ernst genommen und sei in der Lage, sich untereinander zu helfen und sich der Sorgen einzelner anzunehmen. Darüber hinaus wolle die Senioren Union die Geselligkeit pflegen, Veranstaltungen besuchen und Ausflüge unternehmen, kündigt Sturm an und fordert alle CDU-Mitglieder ab dem 60. Lebensjahr auf, der Vereinigung beizutreten.

Die erste Mitgliederversammlung nach dem Neustart der Senioren Union findet am Mittwoch, 20. Februar, um 16 Uhr im Hotel „Zur Rampe“ in Wildeshausen statt. Dabei sollen die künftigen Aktivitäten besprochen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.